Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Janir Gombon Alkyetto
Transparentes Pixel

Als im Herbst 1289 NGZ die Heliotischen Bollwerke "verrückt spielen" und nacheinander zwei Gebiete der Erde mit Gebieten anderer Planeten vertauschen, ist davon auch der nördliche Teil der indischen Stadt Kalkutta betroffen. Während Kalkutta-Nord auf das Kenteullen-Rad der Nonggo versetzt wird, materialisiert an seiner Stelle ein riesiger Gebäudekomplex, den zuerst niemand so richtig einschätzen kann. Das Gebäude wird anfangs vor allem von der Psychologin Bré Tsinga erforscht, die tagelang durch die kilometerlangen schnurgeraden Gänge fliegt. Erst nach den Informationen Perry Rhodans wird klar, dass die Terraner jetzt ein Museum der Nonggo auf ihrem Heimatplaneten haben. Das Museum trägt die Bezeichnung Janir Gombon Alkyetto, und es speichert das gesamte Wissen dieses Thoregon-Volkes. Später bürgert sich für das Museum auch der Begriff Alkyetto, als Kurzform ein.

Die Anlage ist ein unregelmäßiges Vieleck, dessen größte Länge von Südwest nach Nordost 2,4 Kilometer und dessen größte Breite von Südost nach Nordwest 1,7 Kilometer beträgt. Der abgeschlossene Gebäudekomplex besteht aus sieben Etagen, jede zwanzig Meter hoch, und verjüngt sich nach oben hin leicht terrassenförmig. Die Wände bestehen innen wie außen aus einem widerstandsfähigen Kunststoff, dessen Farbe an Terrakotta erinnert. Das gesamte Gebäude wird von einem Netz sich im rechten Winkel überschneidender Korridore durchzogen; jeder Korridor ist zwanzig Meter breit und zwölf Meter hoch, und zwischen jedem Korridor liegen wiederum zwanzig Meter. Die Etagen sind durch Wendeltreppen verbunden, es gibt insgesamt 23 Eingänge.

In dieses Gebäude wurde ein Meso-Neuron integriert, so dass sich Besucher aus der Galaxis der Nonggo jederzeit "einklinken". können, um mit dem Museum zu arbeiten. Längst ist das Meso-Neuron auch so umgearbeitet worden, daß es für Terraner und andere Bewohner der Milchstraße nutzbar ist.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-Glossar 1960, 2081
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee - Erstellt: 03.09.2002 - Letztes Update: 01.06.2008