Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Chearth / NGC 4736 / M 94
Transparentes Pixel

Spiralgalaxis mit einem Durchmesser von rund 75.000 Lichtjahren, 15 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt. Das führende Volk sind die von den Maahks abstammenden Gharrer, die der Koalition Thoregon angehören. Auf der Nordseite von Chearth befindet sich der Sonnentresor, in dem die Guan a Var gefangen sind. Der tazolische Name für die Galaxis Chearth lautet Yeguenol.

Als die Gharrer und ihre Verbündeten 1290 NGZ / 1291 NGZ von den Algiotischen Wanderern bedroht wurden, kamen ihnen die GILGAMESCH, einige Maahk-Schiffe sowie später eine Flotte der Haluter zu Hilfe. Gemeinsam konnten die Invasoren geschlagen werden; trotzdem wurden große Teile der Galaxis verwüstet und müssen wieder aufgebaut werden.

Sonnentresor

Der Sonnentresor in der Galaxis Chearth besteht aus insgesamt 61 Sonnen, die besondere unterschiedliche Hyperspektren aufweisen und im Zusammenwirken jenes Schirmfeld bilden, das die Guan a Var gefangenhält. Diese 61 Hyperstrahler bilden eine Ballung mit einem Durchmessern etwa zwei Lichtmonaten. Darin sind die Sterne in unregelmäßigen Abständen verteilt, bilden aber annähernd eine Kugelform. Sie sind alle unterschiedlicher Größe und gehören verschiedenen Spektraltypen an; es sind jedoch stark strahlende Sterne mit hohen Hyperkräften, die einst von den Nonggo künstlich aufeinander abgestimmt wurden.

Obwohl diese künstlich erschaffene Sonnenballung auf den ersten Blick chaotisch aussieht, herrscht in ihr dennoch eine "Geometrie der Energie-. Das Muster, das alle Sonnen zusammen im Hyperspektrum bilden, ist ein dreidimensionales geometrisches Gitter, das letztlich für die Guan a Var das unüberwindliche Schirmfeld darstellt.

Im Zentrum des Sonnentresors steht die Sonne Skoghal, ein roter Überriese mit 930 Soldurchmesser, jedoch bloß 26 Solmassen, um die die restlichen 60 Sonnen kreisen. Skoghal ist zur Handlungszeit (1291 NGZ) das eigentliche Gefängnis für die Guan a Var; die anderen Sonnen haben mehr oder weniger eine "Riegelfunktion": Wollen sie von Skoghal auf eine der äußeren Sonnen überwechseln, werden sie in Etappen zu ihrem Ausgangspunkt zurückgeleitet.

Für die Stabilität des Sonnentresors sind 12 automatische Schaltstationen zuständig (z.B. Kauhriom, Prosit, Thuraghur).

Die Position des Sonnentresors liegt in der nördlichen Peripherie der Galaxis Chearth - und zwar auf jener Seite, die der Milchstraße ab- und der Galaxis Algion zugekehrt ist. Aus diesem Grund können die Terraner diese unglaublich starke Hyperquelle von der Menschheitsgalaxis aus nicht orten. Dagegen bietet der Sonnentresor sich von Algion aus als gewaltiges kosmisches Leuchtfeuer dar. Seine hyperenergetischen Felder sind darüber hinaus in einem Umkreis von drei Lichtjahren sehr stark und wirken sich in diesem Bereich störend auf jegliche Technik auf, also auch auf die Verlässlichkeit von Überlichttriebwerken.

Sinjuil

Die Umgangssprache in der Galaxis Chearth setzt sich aus Elementen praktisch aller in Chearth verwendeten Idiome zusammen. Sie wurde bereits vor rund zweitausend Jahren von den Gharrern eingeführt und zeichnet sich durch viele "ch-Laute" aus.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-Glossar 1954, 1956, 1966, 1968, 1975, 2001
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee, Torsten Orth - Erstellt: 14.04.2002 - Letztes Update: 01.06.2008