Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
United Stars Organisation (USO)
Transparentes Pixel

Wenn sich Reginald Bull im Jahr 1291 NGZ mit einiger Wehmut an die United Stars Organisation (USO) erinnert, geschieht dies nicht ohne Grund: Die "Galaktische Feuerwehr" genoß zu ihrer aktuellen Zeit unter Führung von Lordadmiral Atlan einen legendären Ruf als schlagkräftige Truppe.

Gegründet wurde sie am 01. Juli 2115 von Atlan selbst als eine Einheit, die im Auftrag jener Völker wirkte, die sich in der Galaktischen Allianz zusammengeschlossen hatten. Noch als Imperator hatte Atlan zahlreiche Stützpunkte und Raumschiffkontingente in die in Gründung begriffene Organisation eingebracht. Ihrer Charta zufolge handelte es sich um eine selbständige, überstaatliche Organisation. Sie sollte sich strikt aus den inneren Angelegenheiten der Milchstraßenvölker heraushalten und ihre Aktivitäten auf außenpolitische und imperiumsgefährdende Verwicklungen beschränken. Allerdings durften alle Völker der Galaktischen Allianz die USO um Unterstützung ersuchen.

Ein weiterer Grundsatz der Gründerzeit, die Mitglieder der USO aus allen intelligenten Völkern der Milchstraße zusammenzustellen, ließ sich nicht verwirklichen. Nichtmenschliche Lebewesen erwiesen sich, wegen ihrer Mentalität, zum Teil als Sicherheitsrisiko [PR-238, S.31].

Mit der offiziellen Auflösung des Vereinten Imperiums und der Galaktischen Allianz am 27.03.2329, werden die Ziele der USO neu definiert. Da die Finanzierung der Organisation in erster Linie durch das Solare Imperium erfolgte, geschah es nicht grundlos, dass die USO ihre Schutzfunktion nach dem Zusammenbruch in erster Linie auf das Solare Imperium ausrichtete. Ihre Unabhängigkeit unter Atlan blieb dabei stets gewahrt.

Rhodans Versuch, am 12.08.2328 (50 % des Reingewinns der GCC sollten der USO zur Verfügung gestellt werden), die USO ganz in den Dienst des Solaren Imperiums zu stellen scheiterte durch die Ereignisse um Iratio Hondro und an Atlans Skepsis [PRK-2013]. Es blieb bei der 10-Prozent-Regelung. Von Seiten der USO wurden eigene Finanzierungsanstrengungen unternommen, indem man die Leistungen der USO neutralen Völkern anbot.

Nach der Auflösung der Allianz wurden viele nichtmenschliche Angehörige, die sich als nicht vertrauenswürdig erwiesen, aus der USO entlassen. Im Jahr 2402 setzte sich die USO zum überwiegenden Teil aus terranischen Kolonialvölkern zusammen [PR-238, S.31].

Ein wichtiges Betätigungsfeld der USO war zu dieser Zeit die Bekämpfung des galaktisch organisierten Verbrechens (z.B. Condos Vasac).

Nach den Dolan-Kriegen sah sich Atlan gezwungen, die Zielsetzungen der USO zu erweitern, wodurch sich die Anbindungen an das Solare Imperium lockerten, sehr zum Unmut terranationalistischer Kräfte innerhalb der USO [PR-2180, Seite 26].

In den Höhepunkten ihrer Existenz verfügte die USO mit Quinto-Center über ein streng geheimes Hauptquartier, eine eigene Schlachtflotte sowie ein perfekt ausgebautes Agentennetz in der gesamten Galaxis (Anmerkung Im Oktober 3430 sollen vom Stützpunktsystem der USO offiziell nur noch 10 Stationen besetzt sein; PR-400, Seite 47. Tatsächlich unterhält die USO nach wie vor ihre zahlreichen Stützpunkte; PR-404, Seite 10.).

Hingegen der verbreiteten Meinung sind nicht alle USO-Spezialisten mentalstabilisiert. Dies trifft in erster Linie nur auf jene Spezialisten zu, die im Außendienst tätig sind. So wird auch die USO handlungsunfähig, als die Verdummung Ende November 3440 die Milchstraße erreicht (siehe auch Datensatz Quinto-Center).

Die Laren-Invasion bedeutet das Ende für die USO. Nachdem Erde und Mond im Jahr 3460 durch die Sol-Kobold-Transmitterverbindung flüchteten, wird in der Provcon-Faust das Neue Einsteinsche Imperium, als Rechtsnachfolger des Solaren Imperiums, gegründet. Damit endeten am 31.12.3499 nicht nur die Strukturen des Solaren Imperiums, sondern auch die Organisation der USO [PR-2180, Seite 8]. Vorhandene USO-Stationen wurden entweder aufgelöst oder vernichtet.

(Anmerkung: Bis hierhin stammt ein Teil der Daten aus PR-Glossar 1986, von mir durch einige Daten ergänzt. Es folgen weitere Datenbruchstücke, die bisher noch nicht ausführlich ausgearbeitet werden konnten. Weitere Daten zur USO findet man unter anderem in den PR-Kommentaren PR-2012 - 2014.)

Die USO-Uniform ist im Jahr 2400 in blauschwarz gehalten [PR211, Seite 27 unten].

USO-Spezialisten absolvieren eine mindestens 10jährige spezielle Schulung, die ein umfangreiches Wissen und ein extrem hartes Training beinhaltet [PR-226, Seite 31].

Das Historische Korps ist eine Abteilung der USO, die sich mit der Aufzeichnung der Geschichte und historischen Forschungen beschäftigt [PRTb-355].

Stützpunkte der USO:

USO-Flotte:

Von Anfang an unterhielt die USO eine eigene Schlachtflotte, mit den dazu gehörenden Werften und Schwerindustrien. Im Gegensatz zu der Solaren Flotte wurde bei der USO aus Motivationsgründen auf Trockennahrung weitestgehend verzichtet [PR-328, Seite 63, 1.Spalte].

Wie auch die terranische Flotte erlitt auch die USO-Flotte schwere Verluste beim Kampf gegen die Zweitkonditionierten. Bis zum 30.05.2436 verfügten nur wenige USO-Schiffe über FpF-Geräte [PR-356, Seite 38]. So kamen allein im Orion-Sektor dauerhaft 600 Schiffe im Kampfeinsatz.

Während das Solare Imperium eine große Anzahl von Flaggschiffen verschliss, war man bei der USO sparsam. Es wurden nur die Flaggschiffe IMPERATOR I bis IMPERATOR VII in Dienst gestellt. Die Rohzelle der IMPERATOR VIII wurde zwar Ende 3459 nach Quinto-Center überstellt, es kam aber nie zur Endfertigung.

Finanzierung der USO:

Wie eingangs erwähnt, brachte Atlan aus seiner Zeit als Imperator Ressourcen (Geldmittel, Raumschiffe, Stützpunkte) in die USO ein. Verträge sicherten der USO 10 Prozent der arkonidischen und terranischen Staatseinnahmen zu. Aber schon von Anfang an finanzierte sich die USO in weiten Bereichen von selbst. Neben Handels- und Rohstoffplaneten gehörten dazu Banken der USO auf vielen Planeten der Milchstraße. Weiter war die USO über Mittelsmänner an einer Unzahl an Firmen und Gesellschaften beteiligt. Häufig befanden sich ganze Planeten vollständig im Besitz der USO [PRK-2126].

KIFA

[A-14]: (Abkürzung für Kosmische Ingenieure für Außenaufgaben) Abteilung der USO, Besteht aus Ingenieuren aller Fachrichtungen. Die KIFAs sind in der Regel keine Agenten, sondern rein auf technische Hilfsdienste (Entwicklungshilfe, Unterstützung von USO-Spezialisten, Aufbau und Wartung von abgelegenen oder unbemannten Stützpunkten) spezialisiert. Da die Einsätze der KIFAs oft in unsichere Gebiete führen, gehört auch ein Kurs in Waffenkunde und Selbstverteidigung zu ihrer Ausbildung.

Agentur für Kosmische Ermittlungen

[A-87]: Abkürzung: AKE. Die berühmteste und teuerste Privatdetektei Terras im Jahre 2833. Chef der AKE und ihr prominentester Ermittler ist Baggo Arnvill. Die AKE ist eine Tarnorganisation der USO. Neben den offiziellen Ermittlungen, hat die AKE den Auftrag die UHB und die USO mit Informationen zu Versorgen. Allerdings hat Baggo Arnvill, im Lauf der Zeit, das Schwergewicht der Arbeit auf private Ermittlungen verlagert. Zur AKE gehören sieben weitere USO-Spezialisten. Chefsekretärin der AKE und engste Mitarbeiterin Baggo Arnvills ist Betsy Hampshir. Im Jahre 2833 ermittelt Baggo Arnvill in der Sache Lemurischer Kriegskalender.

[A-99]: Nach seinem Verschwinden, versucht Betsy Hampshir die AKE allein weiter zu führen. Im Jahre 2835 muß die AKE Konkurs anmelden.

Instinktspezialisten

[A-145]: Spezialagenten der USO. Im Jahre 2837 wurden 16 Terraner ohne feste soziale Bindungen für einer neuartige Spezialausbildung ausgewählt. Kern der Ausbildung ist die Veränderung von Teilen des Gedächtnisses. Jedoch bleiben die eigentlichen Persönlichkeitsmerkmale unberührt. Im Unterbewußtsein wird das Wissen einer vollständigen USO-Spezialistenausbildung deponiert. Die Erinnerung an ihre Ausbildung und ihren Status als USO-Spezialisten ist blockiert. Sie kann nur mit Hilfe eines Paßwortes, daß die Hypnosperre löst, aufgehoben werden. Im Ernstfall kann der Instinktspezialist jedoch unbewußt, also instinktiv auf das erworbene Wissen zurückgreifen. Von den 16 ursprünglichen Teilnehmern des Kurses kommen nur drei in den Einsatz. Der erfolgreichste Instinktspezialist ist Froom Wirtz. Nach dem Scheitern des Projekts werden keine weiteren Instinktspezialisten von der USO ausgebildet.

Geschichtssplitter:

2115 Gründung der USO
27.03.2329 Mit der offiziellen Auflösung des Vereinten Imperiums und der Galaktischen Allianz werden die Ziele der USO neu definiert
Januar 2436 Nach Atlans Versetzung nach M 87 übernimmt der Epsaler Osman Frent den Oberbefehl über die USO [PR-330, Seite 15, 1.Spalte].
29.11.3440 - 08.06.3443 Mit dem Einsetzen der Verdummung bricht auch die Organisation der USO zusammen. In Quinto-Center haben die immun gebliebenen Agenten genug damit zu tun das Überleben zu organisieren.
Frühjahr 3461 Das Quinto-Center wird als HQ der USO aufgegeben und konserviert. Neue Basis ist die Provcon-Faust.
31.12.3499 Die Organisation der USO wird aufgelöst [PRK-2126].
Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-211, 267, 226, 238, 328, 330, 356, 400, 513, 2126, 2180, PRTb-355, PRK-2013, 2126, PR-Glossar 1986, A-14, 87, 99, 145
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee, Torsten Orth, Bernd Labusch - Erstellt: 17.09.2002 - Letztes Update: 01.06.2008