Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Liga Freier Terraner (LFT)
Transparentes Pixel

Die LFT existiert - mit einigen mehr oder weniger langen Unterbrechungen - seit dem Jahr 3586 alter Zeitrechnung. Das Vereinigte Parlament mit gesetzgeberischer Befugnis hat seinen Sitz in Terrania.

Das Sol-System liegt exakt auf der x-Achse des Koordinatensystems der Milchstraße, 30.000 Lichtjahre vom Nullpunkt entfernt. Das jetzige Kerngebiet der LFT, und der frühere Kernbereich des Solaren Imperiums, liegt somit in der Westside.

Im Jahr 1311 NGZ gehören 2824 Welten fest zur LFT. Meist sind es Planeten die schon im Jahr 3430 zu den mehr als 5.000 von Menschen besiedelten Planeten gehörten. Viele dieser Welten wurden während Monos Herrschaftszeit aus verschiedenen Gründen aufgegeben. Die Gesundschrumpfung, durch Aufgabe unökonomischer Standorte, ist bis heute zu beobachten.

Zitat aus PRK-2102, v. Rainer Castor: Die politische Entwicklung der Jahre seit 1291 NGZ hat den Drang zu Terra durchaus verstärkt. Die Drohung, als blockfreie Welt vom Kristallimperium als leichter Happen; vereinnahmt zu werden, zog und zieht die Systeme zur LFT. Die meisten dieser Systeme sind ausschließlich von Terranern und deren Nachkommen besiedelt; es gibt aber auch etliche von Fremdvölkern - wie das Wega-System, die als autonome Enklaven seit Jahrtausenden zum terranischen Einflussbereich gehören und damit auch keine Probleme haben. Zitat Ende

Bis zum Jahr 1311 NGZ sind 1866 Welten und Systeme fest mit der LFT assoziiert. Hierzu gehören einzelne unbedeutende Planeten, größere Systeme und auch kleine Sternenreiche. Momentan stagniert die Zahl der assoziierten Welten (Anmerkung: Wohl vor allem bedingt durch die letzten Bedrohungen, die in erster Linie Terra als Ziel hatten.). Innenpolitisch sind die assoziierten Planeten und Systeme absolut autark. In Fragen der Sicherheits- und Außenpolitik stimmen sie sich mit der LFT ab.

Währenddessen sind die LFT-Systeme in ihrer Außen- und Sicherheitspolitik direkt der LFT-Regierung unterstellt. Innenpolitisch werden den LFT-Systemen nur recht allgemeine Richtlinien vorgegeben, ansonsten unterliegt die Innenpolitik der Selbstverwaltung.

Zitat aus PRK-2102, v. Rainer Castor: ";Der Kernbereich der LFT konzentriert sich im Wesentlichen auf eine Raumkugel von 5000 Lichtjahren Durchmesser rings um Terra - jenes Gebiet gehörte früher schon zum Einflussbereich des Solaren Imperiums. Darüber hinaus muss man von einem "peripheren Einflussbereich" der LFT sprechen, der deutlich größer ist. Zahlreiche kleine Sternenreiche befinden sich dazwischen, ebenso viele ehemalige terranische, arkonidische oder sonstige, mitunter "sekundärbesiedelte" Kolonialwelten, die längst unabhängig sind." Zitat Ende

Der Kerneinflussbereich lässt sich in einen Innen- und einen Außensektor unterteilen. Der Innendurchmesser des LFT-Bereichs hat 2000 Lichtjahre Durchmesser, der Außensektor einen Durchmesser von 5000 Lichtjahren. Im Innensektor befinden sich ca. 50. Mio. Sonnen, im Außensektor rund 300 Mio. Sonnen. Verschiedene autonome Enklaven fremder Völker, z. B. Topsider, liegen innerhalb des Kernbereichs der LFT.

Darüber hinaus gibt es noch einen erweiterten Einflussbereich der LFT. Dieser geht weit über das Kerngebiet hinaus. Er bezieht sich auf kleine Sternenreiche und vor allem ehemalige terranische und arkonidische Kolonialplaneten. Aber auch auf ehemalige Kolonialplaneten anderer Völker, die allesamt offiziell als unabhängig gelten, sich im Zweifelsfall aber nach den großen Mächten der Milchstraße richten.

Neben dem Sol-System werden auch immer mehr andere wichtige Welten der LFT von Aagenfelt-Barrieren geschützt [Handlungszeit 1311 NGZ, PR-2124].

Einflussbereich der LFT im Jahr 1312 NGZ:

Durch den Kontakt mit den Aarus erhalten die Terraner weitreichende Kenntnis über die Standardtechnik Tradoms. Am 15.05.1312 NGZ bitten die Aarus um Asyl in der Milchstraße. Die LFT gewährt ihnen Asyl im Gebiet der LFT (Frage: Welchen Einfluss hat die Anwesenheit der technisch begabten Aarus auf die LFT-Technik, bzw. die Milchstraße?).

Innerhalb der LFT leitet Rhodan eine weitreichende Strukturreform ein, um einer Erhöhung des hyperphysikalischen Widerstandes zu begegnen. Unter Einsatz enormer finanzieller Mittel entwickeln sich die Planeten der LFT zu Selbstversorgern, sofern das möglich ist. Mit dieser Umstellung verliert die LFT einen Teil ihrer Wirtschaftskraft. Industrieplaneten opfern einen Teil ihres Profits zugunsten der Produktion von Nahrungsmitteln. Unrentable Produktionen werden zudem durch die LFT subventioniert, veraltete Techniken installiert. Alles in allem sinkt das Wirtschaftswachstum der LFT kontinuierlich.

Rhodans Maßnahmen ruft den Protest der LFT-Bürger hervor, zusätzlich geschürt durch Oppositionsgruppen (z. B. Vereinigung OPAX). Maurenzi Curtiz wurde zwar immer wieder als Erster Terraner bestätigt, allerdings fielen die Wahlsiege immer knapper aus. Im Galaktikum überwiegt die Hoffnung, dass sich die LFT zugrunde wirtschaftet, sich so selbst ausschaltet.

Im Jahr 1331 NGZ gehören 3045 Planeten fest der LFT an. Die meisten davon sind ehemalige Kolonialplaneten oder sekundär besiedelte Welten. 1905 Planeten und Systeme sind mit der LFT assoziiert, wobei diese Zahl seit einiger Zeit stagniert. Rhodans Strukturreformen veranlassen sämtliche Beitrittskandidaten zum Abwarten.

Am 30.08.1331 NGZ scheint der freie Fall der großen LFT-Börsen beendet zu sein. Der TTX stagniert auf einem Jahrhunderttief von 438.546 Punkten. Ein Trend nach oben ist aber noch nicht auszumachen [PR-2202, Seite 12]. Nur zwei Tage später, am 01. September 1331 NGZ, gibt Perry Rhodan einen Residenz-Erlass heraus, der jeden Transmitter-Personenverkehr sofort untersagt. Für Zuwiderhandlungen kann die LFT keine Verantwortung übernehmen.

Mit der Erhöhung der Hyperimpedanz, am 11.09.1331 NGZ, bricht der Kontakt unter den Mitgliedswelten vorerst ab. Es bleibt abzuwarten, wie sich die politische Situation innerhalb der Milchstraße entwickelt, wenn sich die Planeten auf die neue Hyperimpedanz eingestellt haben.

Emblem der LFT [PRK-2101]

Mit der Wiederwahl Curtiz als ersten Terraner wird im Dezember 1306 NGZ ein neues Emblem der LFT eingeführt.

Auf einem schwarzen Feld, das einen Weltraumabschnitt symbolisiert, wird der Einflussbereich der LFT blau dargestellt. Er geht über in einen geschwungenen, verbindenden roten Bogen vor drei gelben Kreisen. Die gelben Kreise stehen für die drei Säulen der LFT:

  • Freiheit (Freiheit der Völker, Achtung des Andersdenkenden, gemeinsame Verteidigung im Falle einer Bedrohung)
  • Prosperität (Wohlergehen und Aufschwung der Völker im wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Sinn)
  • Vision (Entwicklung der verschiedenen Gesellschaftsordnungen zu einer gemeinsamen ethischen Grundlage in der Zukunft. Hierzu gehören auch die Ziele der Thoregon-Agenda.)

Erster Terraner

Das Amt des Ersten Terraners steht alle 5 Jahre zur Wahl.

Raumflotte der LFT

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-2101, 2124, 2193, 2200, 2202, 2211, 2212; PRK-2101,2102, 2201, 2202
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee, Torsten Orth - Erstellt: 03.09.2002 - Letztes Update: 01.06.2008