Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Nekrophoren
Transparentes Pixel

Im Innern von Box-ZENTAPHER wurden die so genannten Nekrophoren eingelagert. Es handelt sich dabei um die wirkungsvollsten Massenvernichtungsmittel, die den Chaotarchen bekannt sind.

In einer einzigen Lagerhalle von sieben Kilometern Länge, 300 Metern Breite und ebensolcher Höhe lagerten in stabilen, regalartig übereinander gestapelten Halterungen Hunderttausende von silbern polierten Containerfässern. Die Fässer waren rund und besaßen eine Höhe von ziemlich genau 15 sowie einen Durchmesser von acht Metern. Die Deckflächen der Rundcontainer wiesen jeweils gegenüberliegend insgesamt zwei Symbole auf. je einen Quadratmeter groß', zwei Kreise aus Hunderten kleiner roter Punkte, unregelmäßig verteilt wie die Atome in einem verwirbelten Gas.

Dabei handelt es sich um eben jene Nekrophoren. Sie können gewissermaßen "direkt" eingesetzt werden, indem man sie in einer Galaxis ausschleust - oder "indirekt", indem sie in die parallele Wirklichkeit eines Kosmonukleotide eingeschleust werden. Von ZENTAPHER aus geschah dies unter anderem in das Kosmonukleotid DORIFER.

Die nach Aberbilliarden zählenden Koagulate, in der Nekrophore gefangen, beginnen im Augenblick der Öffnung des Behälters zu entweichen. Sie entmaterialisieren unter einem optischen Effekt wie Funkenregen, verteilen sich entlang den Gravitationslinien einer Galaxis - und treten dort ins vierdimensionale Kontinuum wieder ein, wo sich große Mengen von Vitalenergie ballen, in der Regel also besiedelte Planeten.

Die Koagulate bestehen aus Ballungen von dreißig bis vierzig Milliarden einzelnen Bioziden. Es handelt sich gewissermaßen um "antipsionische Wirkungsquanten". Die dreißig bis vierzig Milliarden am höchsten entwickelten Lebewesen eines Planeten - also auf jeden Fall alle intelligenten Wesen - werden von den Bioziden als Ziele identifiziert.

Jedes Biozid koppelt sich an ein Lebewesen und bewirkt eine spontane "Verbrennung" jeglicher Vitalenergie. Jedes von den Bioziden betroffene Wesen unterliegt einer unkontrollierten, spontanen Mutation, die mit dem Tod endet. Die Freisetzung des Inhalts einer vollständigen Nekrophore bedeutet also eine galaktische Katastrophe. die sich mit Oberlichtgeschwindigkeit verbreitet und von einer Vielzahl hyperphysikalischer Phänomene begleitet wird.

[PR-Glossar 2382] Bei den Nekrophoren handelt es sich um die wohl wirkungsvollsten Massenvernichtungsmittel der Chaotarchen. Sie können gewissermaßen "direkt" eingesetzt werden, indem man sie in einer Galaxis ausschleust, oder "indirekt", indem sie in die parallele Wirklichkeit eines Kosmonukleotids eingeschleust werden.

Die nach Aberbilliarden zählenden Koagulate, in der Nekrophore gefangen, beginnen im Augenblick der Öffnung des Behälters zu entweichen. Sie entmaterialisieren unter einem optischen Effekt wie Funkenregen, verteilen sich entlang der Gravitationslinien einer Galaxis - und treten dort ins vierdimensionale Kontinuum wieder ein, wo sich große Mengen von Vitalenergie ballen, in der Regel also besiedelte Planeten.

Die Koagulate bestehen aus Ballungen von dreißig bis vierzig Milliarden einzelnen Bioziden. Es handelt sich gewissermaßen um "antipsionische Wirkungsquanten". Die dreißig bis vierzig Milliarden am höchsten entwickelten Lebewesen eines Planeten - also auf jeden Fall alle intelligenten Wesen - werden von den Bioziden als Ziele identifiziert.

Jedes Biozid koppelt sich an ein Lebewesen und bewirkt eine spontane "Verbrennung" jeglicher Vitalenergie. Jedes von den Bioziden betroffene Wesen unterliegt einer unkontrollierten, spontanen Mutation, die mit dem Tod endet. Die Freisetzung des Inhalts einer vollständigen Nekrophore bedeutet also eine galaktische Katastrophe, die sich mit Überlichtgeschwindigkeit verbreitet und von einer Vielzahl hyperphysikalischer Phänomäne begleitet wird.

Gelagert wurden die Nekrophoren in silbern polierten Container-Fässern. Die Fässer waren rund und besaßen eine Höhe von ziemlich genau 15 sowie einen Durchmesser von acht Metern. Die Deckflächen der Rundcontainerwiesen jeweils gegenüberliegend insgesamt zwei Symbole auf, je einen Quadratmeter groß, zwei Kreise aus Hunderten kleiner roter Punkte, unregelmäßig verteilt wie die Atome in einem verwirbelten Gas.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-Glossar 2108, 2382
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee - Erstellt: 07.02.2003 - Letztes Update: 26.02.2009