Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Raumflotte von ES
Transparentes Pixel

Schiff der Vorgängerzivilisation von ES:

Das Expeditionsschiff, das schließlich auf dem Planeten der Dreibeiner landete und den Planeten nie mehr verließ, ist eine torpedoförmige Konstruktion. Es ist über 100 Meter lang und landet bäuchlings. Im Bug befindet sich die Zentrale; ein großer, kuppelförmiger Raum. Die Form und Anordnung der Kontrollen und Sitze läßt auf eine ehemals humanoide Besatzung schließen. Die Computertechnik basiert auf dem Prinzip der Positronik.

Bei Begegnungen mit ES oder seinen Beauftragen kommen sehr unterschiedliche Konstruktionen zum Einsatz. Hier eine Auswahl:

Zeitschiff:

Im Jahr 1982 nimmt ES Perry Rhodan mit zu einer Reise nach Barkon, um die Vernichtung des Planeten zu verhindern - und um Rhodan einen Eindruck davon zu vermitteln, wie groß das Universum wirklich ist. Zu diesem Zweck bedient sich ES eines Spezialfahrzeugs, damit Rhodan den Flug auch direkt erleben kann. Der Schiffskörper gleicht einem schlanken Torpedo.

Das kleine Schiff benötigt keine regulären Transitionen, um die ungeheuerliche Entfernung von 200.000 Lichtjahren zu überwinden; scheinbar durchfliegt es die ganze Strecke mit unvorstellbarer Geschwindigkeit. Das dies nicht wirklich so ist, erkennt man schon an dem nicht auftretenden Regenbogeneffekt beim Blick aus der fast winzig anmutenden Steuerzentrale. Die Geschwindigkeit des Schiffes liegt in Wirklichkeit nicht über der Lichtgeschwindigkeit. ES verändert aber den Ablauf der Zeit. Pro Stunde können so mehr als 4.000 Jahre vergehen. Damit lassen sich in zwei Tagen fast 200.000 Lichtjahre zurücklegen. Der Zeitverlust wird dadurch kompensiert, daß man das Schiff vor dem Start eine entsprechende Zeitspanne in die Vergangenheit versetzt- für ES kein Problem. Entsprechend wird die ungeheure Verzögerung bei einem Bremsmanöver dadurch ausgeglichen, daß gleichzeitig der Zeitablauf wieder verlangsamt wird. So gewinnt man den Eindruck, als würde man von A nach B in Nullzeit reisen.

Energieschiff:

Mit diesem Schiff fliegen Perry Rhodan, Wuriu Sengu und Gucky im Jahr 2044 von Wanderer nach Barkon, nachdem ES die Gedankenimpulse der Barkoniden nicht mehr empfangen konnte. Es handelt sich um einen silbern schimmernden Zylinder von etwa zehn Metern Länge und einem Durchmesser von drei Metern. Im gelandeten Zustand schwebt das Schiff. Der Bug ist platt abgerundet, und besteht aus durchsichtigem Material. Im Bug befindet sich auch das Ortungsgerät, mit dessen Hilfe Barkon nach Verlassen der Milchstraße angepeilt wurde. Das Heck dagegen läuft spitz zu. Durch eine kleine Luke, gerade groß genug für einen Menschen, kann die Schleuse betreten werden. Jenseits der Schleuse befindet sich ein schmaler Gang, der zur Kommandozentrale führt - dem einzig zugänglichen Raum des Schiffes. Die vordere Hälfte der Zentrale ist durchsichtig, und man kann gut in alle Richtungen sehen, ausgenommen genau in Heckrichtung. Man gewinnt den Eindruck, im Freien zu sitzen. Das durchsichtige Material ist mit keinem im Jahr 2044 bekannten vergleichbar. Es fühlt sich an wie Glas, scheint jedoch ebenso dünn wie fest zu sein. Über Funkgeräte verfügt das Schiff ebensowenig wie über Kontrollen; die Steuerung erfolgt vermutlich automatisch, und Verbindung besteht während des Fluges nur zum Unsterblichen auf Wanderer.

Die Zentrale nimmt mehr als die Hälfte der gesamten Konstruktion ein. Der Rest muß wohl dem Antrieb dienen, der in seiner Art unvorstellbar ist. Das Schiff bewegt sich mit mehrfacher Überlichtgeschwindigkeit, was während des Fluges an der Bewegung der Sonnen zu erkennen ist. Effekte wie Zeitverschiebung oder unendliche Masse treten natürlich nicht auf. Leider existiert im Kommandoraum keine Geschwindigkeitsanzeige, die detailliertere Angaben erlauben würde. Belegt ist aber, daß das Schiff innerhalb von drei Stunden eine Strecke von etwa 100.000 Lichtjahren zurücklegen kann. Das entspräche einem Überlichtfaktor von 292 Millionen, oder über 9 Lichtjahren pro Sekunde.

Im Gegensatz zu Rhodans erster Reise nach Barkon im Jahr 1982 scheint es sich bei diesem Schiff um kein solches im eigentlichen Wortsinn zu handeln. Perry Rhodan bezeichnet es vielmehr als eine Art Energieblase - ein zu Materie gewordener Gedanke des Unsterblichen, der wiederum von Gedanken vorangetrieben wird; ein wissenschaftlich nicht zu erklärendes Phänomen.

Robotschiff:

Hierbei handelt es sich um das Schiff, das im Jahr 8007 v.Chr. dem Kristallprinzen Atlan im Sol-System (damals Larsaf genannt) seinen Zellaktivator aushändigt.

(Anmerkung: Aus der Handlung in HC-8 ergibt sich nicht eindeutig, daß das Schiff tatsächlich von ES geschickt wurde, doch die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch. Erst in HC-9 wird dies durch ES bestätigt.)

Das Schiff scheint auf einer würfelförmigen Zelle zu basieren, die jedoch auf der Oberfläche mit zahlreichen Auswüchsen bedeckt ist. Sie erwecken den Eindruck, als handle es sich um unförmige Isolatoren, drehbare Waffenkuppeln oder um Meßzellen zur Aufnahme irgendwelcher Energieeinheiten. Dadurch wirkt die gesamte Konstruktion asymmetrisch.

Das Innere des Schiffes ist nicht mit einem herkömmlichen Raumschiff vergleichbar, da das gesamte Schiff in Wirklichkeit eine kompakte Schalteinheit darstellt, die raumflugtauglich ist und mit allen Mitteln ausgerüstet wurde, die ihr Erbauer für notwendig hielt. Im Innern existiert normalerweise keine Atmosphäre und eine nur geringe Schwerkraft. Die Einschleusung kleinerer Raumfahrzeuge oder Personen erfolgt mittels einer Miniatur-Transition - einer gesteuerten Entmaterialisation, die wohl identisch mit einem Fiktivtransmitter sein dürfte.

(Anmerkung: Die diesem Schiff zugeordnete Rißzeichnung soll eigentlich einen Fragmentraumer der Posbis darstellen. Die Beschreibung des Robotschiffes paßt jedoch sehr gut zu dieser Zeichnung, und wurde daher ausgewählt. Die Beschreibungen über die Schiffe der Posbis widersprechen sich zum Teil sehr stark, so daß diese Form kaum als die allein gültige bezeichnet werden kann.)

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  Silberbände
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): Daniel Winkler - Erstellt: 19.07.1999 - Letztes Update: 01.06.2008