Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Basisstation der Genprox-Analysten
Transparentes Pixel

Eine Basisstation kann bis zu 250 Meter durchmessen und ist grob kuppelförmig, wobei sie auf dem Boden aufliegen oder auf Landebeinen stehen kann. Sie bietet genügend Lebensraum für ein gesamtes Prox-Volk und ist zudem Sitz des Oberkommandos dieses Prox-Volkes. Basisstationen sind nicht flugfähig, sondern werden von Traitanks oder Transportern der Terminalen Kolonne TRAITOR von Einsatzwelt zu Einsatzwelt gebracht.

In der von buckelartigen Strukturen gegliederten Oberfläche einer Genprox-Basisstation sind Hunderte Genprox-Explorer verankert; nur die gläsernen Hauben der Garnisonen ragen ins Freie, während die Explorer-Gestelle selbst in versenkten Landedocks stecken - die zugleich als Wartungsblöcke gebraucht werden können.

Genprox-Explorer

Ein Genprox-Explorer ist ein käferartig geformter Panzer, 2,20 Meter lang, 1,65 Meter breit, 90 Zentimeter dick. Er vermag sich auf Luftkissen oder mittels acht ausfahrbarer Spinnenbeine vorwärts zu bewegen. Der "Halbkugelkopf" ragt 45 Zentimeter vor, ist 90 Zentimeter breit und 55 Zentimeter hoch.

Der Rückenschild der Genprox-Explorer bildet jeweils eine Art "Terrarium" aus semitransparentem Material: eine Genprox-Garnison. Sie ist 1,25 Meter lang, 1,65 Meter breit und 55 Zentimeter hoch. Durch das "Terrarium" treiben dünne, kaum wahrnehmbare Schwaden grünlicher und hellgrauer Gase: eine Wasserstoff-Methan-Ammoniak-Atmosphäre. Alles Weitere ist für Beobachter von außen nicht oder nur sehr schwer wahrnehmbar.

Innen sind entlang der gläsernen Haube Systeme von Laufstegen und Balkonen gebaut, die den Bewohnern der Garnison als Verbindungssystem dienen. Permanent halten Hunderte Analysten von den Balkonen und Laufstegen äus Wache, beobachten mit mannigfachen Instrumenten, darunter einige, die wie primitive Teleskope wirken. Andere können je nach Ausstattung Waffen sein; sie befinden sich in schießschartenähnlichen Verhauen.

Im Zentrum der Genprox-Garnison steht die kegelstumpfartige Einsatz-Leitzentrale, von 35,4 Zentimetern Höhe, einem Basisdurchmesser von 31 Zentimetern und einem Dachdurchmesser von 22,2 Zentimetern. Entlang seiner Außenseite ziehen sich Dutzende verschlungene Treppen und transparente Antigrav-Expresslifte.

Im "Kopf" und unterhalb der Leitzentrale zieht sich durch sämtliche Hohlräume der Stock, der eigentliche Lebensraum der Analysten. Die Einwohnerzahl eines Explorers - also von Garnison und Stock - besteht aus 500 bis 800 Analysten.

Hochgepackte, mikrominiaturisierte Technologie beherrscht das Innere von Leitzentrale, Garnison und Explorer. Da Genprox-Garnisonen häufig unter Bedingungen "wackliger" Hyperphysik arbeiten, sind alle wichtigen Geräte mehrfach redundant vorhanden, viele darüber hinaus in einer weniger leistungsfähigen, dafür aber auch weniger empfindlichen Version. Ein Genprox-Explorer verfügt über leichte bis mittelschwere Bewaffnung, aber auch über alle Handlungsmöglichkeiten wie Gliederarme, wie sie ein organisches Wesen durchschnittlicher Körpergröße aufzuweisen hätte.

Vibra-Psi-Verstärker

Im "Kopf" jedes Genprox-Explorers ist ein kugelförmiges Gerät von vergleichsweise "gewaltigen" 31 Zentimetern Durchmesser verbaut: Der Vibra-Psi-Verstärker beeinflusst im Durchmesser von bis zu ca. hundert Metern die Amplituden des Vibra-Psi - die Stärke des Phänomens wird damit erhöht oder gesenkt.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-Glossar 2430
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee - Erstellt: 24.12.2008 - Letztes Update: 26.02.2009