Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Anzug der Phantome
Transparentes Pixel

Hergestellt wurde dieser Anzug von Parr Fiorano, einem der Diener der Materie, den seine "Kollegen" auch als den "Anzugmacher" bezeichneten. Der Anzug besteht, abgesehen von dem roten Sepzon-Gürtel, der die Körpermitte des Anzugs umgibt, aus einem transparenten, gallertartig aussehenden Material. Er ist anscheinend für ein humanoides Wesen von zwei oder drei Metern Größe gemacht, paßt aber praktisch jedem Wesen, wenn es ihn anzieht.

Der Anzug ist ein machtvolles Instrument, das seinem Träger Unsterblichkeit verschafft und ihn auf eine höhere Stufe der Existenz heben kann. Keiner der Ritter von Dommrath hat jemals gewagt, den Anzug anzulegen geschweige denn mit ihm zu experimentieren. Aus diesem Grund wurde er auch fest in der Sternenkammer der Ritter verwahrt. Erst Wrehemo Seelenquell stiehlt den Anzug der Phantome und nutzt ihn in der Milchstraße letztlich dazu, zur Superintelligenz SEELENQUELL zu werden.

All dies war bereits geplant, als Parr Fiorano den Anzug konzipierte, natürlich nicht so, dass ausgerechnet ein Seelenquell aus der Galaxis Dommrath davon profitieren könne. Der Anzug nimmt - so ist die Konstruktion - stets Einfluss auf das Denken seines Trägers, und zwar in einer enthemmenden, negativen Weise, vor allem, wenn der Träger nicht die notwendige mentale und moralische Stabilität mitbringt.

So ist der Anzug auf jeden Fall darauf angelegt, dem Träger den Schritt auf eine höhere Existenzebene zu ermöglichen, bis hin zu einer Superintelligenz. Verfügt der Träger über genügend mentales Potential, kann der Anzug der Phantome im entscheidenden Augenblick - der Entkörperlichung - dieses zu einer höheren Wesenheit unter der Führung des Anzugträgers zusammenfassen. Dies schließt mitunter die spontane Bildung von PSI-Materie sowie deren Beherrschung mit ein.

Darüber hinaus wird der Geist des Anzugträgers durch den Anzug so stark, daß er Phantomprojektionen seiner selbst aussenden und damit fremde Wesen mental übernehmen kann. Der Vorgang funktioniert selbst über riesige Entfernungen zielgenau. Es handelt sich nicht um eine pure Multitasking-Eigenschaft, sondern um eine multiple Bewusstseinsspaltung in unendlich viele miteinander vernetzte Splitter, die alle im Sinne des Gesamtbewusstseins agieren.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-Glossar 2083
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee - Erstellt: 13.10.2002 - Letztes Update: 01.06.2008