Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Zebuck, Trah
Transparentes Pixel

Für menschliche Augen sieht es aus, als habe man bei Trah Zebuck einen stark vergrößerten terranischen Schimpansen vor sich. In aufgerichtetem Zustand ist die Gestalt des Konquestors 2,12 Meter groß. Fast alle sichtbaren Körperstellen sind von schwarzem, glänzendem Feil bedeckt. Lediglich im Bereich des Gesichts kommt eine lederartige hellbraune Haut zum Vorschein. Die Nase ist flach gedrückt, erinnert mit ihren großen Öffnungen eher an Nüstern. Die Augen sind dunkel, groß und schimmern bedrohlich.

Aus der Schädelbehaarung ragt eine Zackenkrone hervor, die funkelt wie aus Diamanten. Es sieht so aus, als sei die Krone in seine Schädelknochen implantiert. Jeder Zacken ist dabei so dick und so hoch wie ein menschlicher Daumen.

Seine Kleidung besteht aus einem hauteng sitzenden, aus äußerst grobem Stoff gewebten, pechschwarzen Overall. Der Stoff wirkt beinahe wie ein feines Netz. Jegliche Muskelbewegung ist deutlich zu erkennen. Nur die vier quadratischen Brusttaschen auf jeder Seite bestehen aus undurchsichtigem Material.

Trah Zebuck bewegt sich gewöhnlich in einem schwarzen, mit abgewetztem Leder bespannten, fliegenden Kommandostand, einem Sessel von zwei Metern Breite und Höhe, mit einer Unzahl von Kontroll- und Bedienelementen überzogen. Die einzige sichtbare Zierde besteht aus einem fünfzig Zentimeter großen Tradom-Symbol, ein von innen heraus leuchtendes Hologramm, das an der Rückenlehne angebracht ist. Erhebt sich Trah Zebuck, wird ein zweites, identisches Hologramm innen an der Rückenlehne sichtbar.

An der linken Armlehne sind vorn gesicherte Holster für mehrere Handfeuerwaffen angebracht, allesamt energetisch. Die größte dürfte um die zwanzig Kilogramm wiegen. An der rechten Armlehne befinden sich fest angebrachte Scheiden für drei verschieden lange Degen. Sobald der Konquestor seinen fliegenden Kommandostand verlässt, liegt in seiner Hand einer der drei nadelspitzen Degen. Zebuck setzt die Waffe dann gern für in der Luft angedeutete Fechtfiguren ein. Bevor Zebuck eine schwere Entscheidung verkündet, pflegt er einige beinahe meditativ wirkende Fechtfiguren auszuführen.

Trah Zebuck gilt als hervorragender Flottenkommandeur, gleichzeitig halten ihn seine Untergebenen für einen Sadisten (Anmerkung: Was er auch wirklich ist.). Er genießt es gefürchtet zu werden. Ebenso sehr hasst er schlechte Nachrichten. Er ist bekannt für seine Ungeduld. Seine Befehle gibt er mit einer mächtigen Bassstimme. Auf Außenstehende wirkt er trainiert und für einen Konquestor beinahe hager. Er präsentiert sich mit abwartend wiegenden, bei Bedarf explosiven Bewegungen.

Zebuck stirbt bei einem Degenduell mit Roi Danton am 23.04.1312 NGZ.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-2163, PR-Glossar 2141
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee, Torsten Orth - Erstellt: 22.11.2003 - Letztes Update: 01.06.2008