Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Vascalo
Transparentes Pixel

Vascalo "der Krumme" ist ein Vetter des amtierenden Taschkars (Ginkorasch). Der Takerer aus dem Valos-Clan genießt das vollste Vertrauen des Herrschers. Dieser ernannte Vascalo zum neuen Chef der Marsav.

Vascalo ist nur 1,61m groß. Sein Körper ist untersetzt, in den Schultern und Hüfte sehr breit. Über den Rücken, entlang der Wirbelsäule, zieht sich ein zu 2/3 gerundeter Auswuchs entlang. Der Buckel beginnt in Höhe des ersten Nackenwirbels. Er zwingt Vascalo seinen Oberkörper von der Hüfte ab nach vorn zu beugen. Wegen des Buckels kann der Takerer seinen Kopf nur in einem Winkel von 40 Grad bewegen. Will er mehr sehen, muss er sich aus dem Becken heraus drehen. Zu dem Buckel passen seine zu lang geratenen Arme. Sie hängen weit über die Knie herab. Im Gegensatz dazu sind die Hände von verblüffender Schönheit. Die Finger sind stark, gut geformt und überaus gepflegt. Das Gesicht mit den großen blauen Augen spricht der Gestalt hohn. Es ist in klassische Proportionen geschnitten (leicht hervorstehende Backenknochen, große Nase, sanft geschwungene Lippen, ausgeprägtes Kinn) und von männlicher Schönheit. Das dunkelbraune Haar fließt in langen, natürlichen Wellen bis zum Buckelansatz.

Sein ganzes Leben leidet Vascalo unter seinem Aussehen. Die verwachsene Gestalt prägt seinen Verstand und seine Moral. Der Takerer ist eiskalt und skrupellos. Selten lässt er sich von Hass und Wut leiten. Offen zur Schau gestellte Gefühlsregungen kommen bei ihm kaum vor. Bei seinem Handeln richtet sich Vascalo allein nach pragmatischen Gesichtspunkten. Ohne jede Rücksicht geht er an die Umsetzung seiner Ziele. Als hervorragender Psychologe, und hochdekorierter Wissenschaftler, besitzt er die notwendige Bildung um eine Machtposition zu erreichen. Das Fachgebiet des Takerers ist die Biochirurg-Transplantation.

Technisch hätte er den Buckel ohne Probleme beseitigen lassen können. Vascalo verzichtete in der Vergangenheit jedoch darauf, um seine spezielle Pedotransfer-Fähigkeit nicht zu verlieren.

Er ist ein sogenannter "Instinktiver Pedoautokrat", kurz INPETOK, der erste seit 75.000 Jahren. Als solcher übernehmen 70 Prozent seiner ÜBSEF-Konstante instinktiv den Körper des Pedotransferers, der ihn übernehmen will, bevor dessen Körper in die quallenartige Masse zerfliest. Dabei kann er alle Informationen des fremden Bewusstseins kopieren. Vascalos eigener Körper bleibt dabei nicht handlungsunfähig oder unter der Kontrolle des feindlichen Pedotransferers zurück. 30 Prozent der ÜBSEF-Konstante bleiben in Vascalos Körper zurück. Dank seiner Mutation sind diese 30 Prozent stark genug, um handlungsfähig zu bleiben. Der gegnerische Pedotransferer ist im Körper handlungsunfähig gefangen.

Wird Vascalo jedoch während der Übernahme gezwungen direkt einen neuen Körper zu übernehmen, verlieren die 30 verbliebenen Prozent die Kontrolle über den Originalkörper. Dann kann der Angreifer Vascalos Körper übernehmen oder in seinen eigentlichen Körper zurückkehren. Insgesamt 15 Jahre Training hat Vascalo gebraucht, um seine Fähigkeiten voll kontrollieren zu können.

Vascalo nimmt die Final-Blockschaltung vor, unmittelbar bevor Motah untergeht. Dadurch zwingt er 146.000 Sammler unter seinen Befehl. Mit diesen macht er sich Anfang Juni 3438 auf den Weg in die Milchstraße. Vascalos Wunschtraum ist es über die Galaxis der Terraner zu herrschen.

Am 07.06.3438 kommt es zu ersten Raumkämpfen mit der terranischen Flotte. Vascalo unterschätzt die Solare Heimatflotte. Die Sammler werden vorerst nahe dem Wega-System gebunden. Durch eine falsche Taktik verliert Vascalo nach und nach die Vasallen der Sammler.

Vascalo leitet Mitte Juli 3438 die Invasion Titans. Als die takerischen Kräfte von den Terranern aufgehalten werden, spürt Corello den Takerer auf. Vascalo bleibt nur die Flucht. Vascalos Bewusstsein kehrt am 14.07.3438 kurzfristig zu den Sammlern zurück. Er erfährt vom Tod des amtierenden Taschkars und der Machtübernahme durch die Juclas. Vascalo plant nun, nachdem er die Milchstraße erobert hat, nach Gruelfin zurückzukehren um Taschkar zu werden. Am 15.07.3438 übernimmt Vascalo den Posbikommandanten der BOX-86104. Mit seinem Körper kehrt er zu seiner Sammler-Flotte zurück.

Das Eintreffen der Urmutter am 24.07.3438 bedeutet das Ende all seiner Pläne. Durch die ultimate Schaltung werden seine Befehle an die Sammler aufgehoben. Er stirbt am 26.07.3438 an Bord eines Sammlers, als die Urmutter sich selbst zerstört.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-492, 493, 497, 498, 499
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): Torsten Orth - Erstellt: 26.09.2006 - Letztes Update: 01.06.2008