Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Uknadi, Sickz
Transparentes Pixel

Uknadi ist ein typischer Emotio-Händler. Er hat eine humanoide Gestalt, mit einem im oberen Drittel stark ausgewölbten Schädel. Dieses ober Drittel wird von rautierten Plättchen einer hellroten Knorpelmasse fingerdick überzogen. Das Gesicht ist klein und umfasst nur den unteren, schmalen Bereich des Schädels. Die drei eisgrauen Augen liegen unmittelbar unter der vorderen Schädelwölbung. Unterhalb des mittleren Auges beginnt die Nasenwurzel der kleinen Nase, die über 3 Nasenlöcher verfügt. Die breiten, dunkelroten Lippen bestehen aus einer Masse die dem Knorpel der Schädeldecke ähnelt.

Seine linke Ohrmuschel hat Uknadi durch ein mattgraues, der Originalform nachgebildetes biomechanisches Implantat ersetzen lassen. Es verstärkt sein Hörsinn. Zudem dient es ihm als Kommunikator auf Hyperfunkbasis und als Mikrorechner. Auf paramechanischem Weg werden die Daten bei Bedarf in sein Bewusstsein übertragen. In seiner Kleidung sind zahlreiche High-Tech-Geräte verborgen die ihm helfen, seine Umgebung und Verhandlungspartner zu beurteilen.

Der Tonkihn trägt einen fingerdicken, goldenen Stirnreif. Im Stirnreif ist Para-Staub eingelagert. Damit verstärkt Uknadi seine suggestiven Fähigkeiten.

Der Emotio-Händler zeigt nicht nur gegenüber anderen Härte, sondern auch gegen sich selbst. Asketisch verzichtet er auf Luxus und Bequemlichkeit. Sein persönlicher Chaquitte ist sein ständiger Begleiter. Ungeduld scheint er nicht zu kennen. Obwohl sich sein Denken stets im Kosten-Nutzen-Rahmen bewegt, scheut er kein persönliches Risiko um seine Ziele zu erreichen. Wenn es notwendig ist, steht er an vorderster Front. Stets rechnet der misstrauische und vorsichtige Stratege und Taktiker mit einem Angriff auf seine Person. Sein Bestreben ist es, seinen Gegnern grundsätzlich um mehrere Schritte voraus zu sein.

Langfristig plant er den Untergang der Thatrix-Zivilisation. Er steht an der Spitze der Inquisition der Vernunft. (einmal wird Uknadi auch als Anführer der Tonkihn bezeichnet, spätestens als Souverän der Vernunft ist er dies auch tatsächlich.). Ziel Uknadis ist es über Tradom zu herrschen, sozusagen als VAIAs Nachfolger. Nie hat er es ertragen klein zu sein. Er will sein wie ein Gott. Die notwendigen Machtmittel, um VAIA und die Guyaam besiegen zu können, erhält er schließlich von Cairol.

Nur wenige Wochen nach dem Einsatz des Ultramagneten ist Uknadi am Ziel. VAIA existiert nicht mehr, die Guyaam sind ausgerottet und die Thatrix-Zivilisation liegt in Trümmern. Auf Jontagu lässt sich Sickz Uknadi schließlich zum Souverän der Vernunft küren, zum Führer der neuen Ordnung von Tradom, dem Reich Tradom.

Acht in den Calditischen Palästen gefundene Passanti und die Unterlagen Anguelas weisen Uknadi den Weg nach Frieson I. Dort betritt er den Pilzdom. Der Weg zum Brückenpfeiler zu VAIAs Körper bleibt ihm verschlossen.

Seiner Führung ist es zu verdanken, dass sich das Reich Tradom stabilisiert. Über 220 Jahre nach der Machtergreifung stirbt Sickz Uknadi an Altersschwäche. Die ersehnte Unsterblichkeit bleibt ihm verwehrt.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-2171, 2173, 2185, 2186
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): Torsten Orth - Erstellt: 18.09.2004 - Letztes Update: 01.06.2008