Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Torr Samaho
Transparentes Pixel

Die neun Diener der Materie wurden vom Kosmokraten Hismoom und dessen Beauftragten Cairol in einheitliche, auf unbekannte Weise unsterblich gemachte Körper "umgesiedelt". Die Grundkörper lieferte dabei das primitive Fischervolk der Maunari aus der Galaxis Pooryga.

In ihren neuen Körpern sind die Diener der Materie sechs Meter große, ungeschlacht wirkende Zyklopen. Ihre drei Meter langen, vierzig Zentimeter dicken Arme enden in siebenfingrigen Pranken, die aber dennoch für feine Arbeiten zu gebrauchen sind. Die spitz zulaufenden Schädel besitzen je ein einziges, ovales, grünes, dreißig Zentimeter breites und zwanzig Zentimeter hohes Auge. Die Augen sind im Zentrum dunkelgrün und verlaufen zu den Rändern hin in ein helles Lindgrün. Die Nasen sind verknorpelte Gebilde mit zwei faustgroßen Riechhöckern, die Münder ähneln lippenlosen Raubtierrachen. Die Schultern sind zwei Meter breit, die Haut ist haarlos und ähnelt braunem, grobem Leder.

Torr bedeutet in der Sprache der Crozeiren soviel wie Mörder. Nachdem der Crozeirenprinz Samaho den Tod seines ganzen Volkes angeordnet hatte, übernahm er freiwillig diesen Titel und nannte sich seitdem Torr Samaho.

Torr Samahos Geschichte:

Schon als der Prinz der Crozeiren im Kloster von Druu seine Königswürde erlangte, bekam er eine schreckliche Prophezeiung auf den Weg: "Ihr, mein Prinz, werdet der Totengräber meines Volkes sein. Ein Mörder unter den Cro-Schwestermonden. Nicht König Samaho wird man Euch nennen, sondern Torr Samaho." Diese Prophezeiung schockierte den jungen Prinzen, seine Laufbahn als König der hochstehenden Zivilisation der Crozeiren verlief aber anfangs sehr "normal".

Erst als er mitbekam, daß in der Nachbargalaxis Kohagen-Pasmereix furchtbare Kämpfe zwischen Chaotarchen und Kosmokraten tobten, erwachte sein Interesse an den höheren kosmischen Mächten. Die Konflikte waren so grauenhaft, daß ganze Sternhaufen von unbegreiflichen Gewalten ausgelöscht wurden. Die Kosmischen Fabriken und die mächtigen Chaotender benutzten Waffen, die Raum und Zeit veränderten. Und als er zum erstenmal die Kosmische Fabrik MATERIA sah, entflammte in ihm der Wunsch. diesen Raumkörper einmal zu besitzen.

Nach dem Untergang von Kohagen-Pasmereix kam es zu einem Kontakt zwischen Samaho und Cairol, einem robotischen Diener der Kosmokraten, der einen neuen Kommandanten für MATERIA suchte, mit Samaho aber nicht einverstanden war. Also beschloß der Herrscher der Crozeiren, sein Volk zu opfern. Die Crozeiren begingen alle Selbstmord, zuletzt sein alter Diener Karvencehl - und Samaho nahm die geistige Präsenz seines Volkes, die komplette mentale Kraft in sich auf. Nachdem der letzte seiner Untertanen gestorben und das Volk der Crozeiren vergangen war, hatte der Mörderprinz den ersten Schritt hin zur neuen Existenz zurückgelegt. Cairol brachte ihn auf das Plateau und verschaffte ihm dort einen neuen Körper, den eines sechs Meter hohen, klobig aussehenden Zyklopen. Kaum war Samahos Bewußtsein in seinem neuen Körper, beging er seinen ersten Mord: Er tötete seinen alten Körper mit einem einzigen Schlag. In der Folge, wurde er ein treuer Diener der Kosmokraten, ließ Schwärme bauen und die Intelligenz im Universum verbreiten, sammelte den Ultimaten Stoff mit seiner Kosmischen Fabrik ein. Seine wichtigste Aufgabe, ein Thoregon zu verhindern, konnte er trotz aller Tricks und trotz aller Intrigen seines Dieners Shabazza nicht erfüllen: Am Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße bereiteten ihm Perry Rhodan und die galaktischen Flotten im Frühjahr 1291 Neuer Galaktischer Zeitrechnung eine vernichtende Niederlage, in deren Verlauf auch die Kosmische Fabrik MATERIA vernichtet wurde. (Nachzulesen sind diese Ereignisse in den PERRY RHODAN-Romanen 1987 und 1988.)

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-Glossar 1995,2092
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee - Erstellt: 17.09.2002 - Letztes Update: 01.06.2008