Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Suprahet
Transparentes Pixel

Im Antiuniversum der Accalauries ballten sich ungefähr 2 Millionen Jahre v.Chr. Energien und kosmische Materie zu einer Tausende von Lichtjahren durchmessenden Energiewolke zusammen. Die Wolke beginnt damit Intelligenz zu entwickeln. Ungefähr 100.000 Jahre später spalten sich von der entstandenen Energiewolke die intelligenten Strukturen ab. Über Jahrtausende hinweg entsteht eine eigene Wolke, die sich rasch immer weiter von der Mutterwolke entfernt.

1.800.000 Jahre vor Christus: Durch die Abspaltung der intelligenten Strukturen entsteht in der verbliebenen Mutterwolke eine Instabilität. Der Prozess endet darin, dass die halbintelligente Mutterwolke aus dem Antiuniversum in das Standartuniversum geschleudert wird. Bei diesem Vorgang behält deren Materie ihre antimateriellen Charakter bei. Im Standartuniversum wird die Mutterwolke unter dem Begriff supraheterodynamische Wesenheit, kurz Suprahet, bekannt.

Circa 1,5 Millionen Jahre vor Christus hat sich die halbintelligente Mutterwolke vom dem Transferschock erholt. Auf der Suche nach der abgespalteten Wolke beginnt die Mutterwolke durch das Standartuniversum zu reisen. Dabei ernährt sich der Suprahet von fünfdimensionaler Energie und Materie. Auf ihrem Weg vernichtet der Suprahet alles, was ihm in die Quere kommt. Auf diese Weise entstehen auch die Kohlensäcke. Die bei der Zerstörung der Galaxien freiwerdenden Energien nähren den Suprahet, lassen die Antimateriewolke immer größer werden.

Zum gleichen Zeitpunkt, als die Antimateriewolke erwacht (etwa 1,5 Mio. Jahre vor Chr.) entdecken die Sieben Mächtigen den Suprahet, der sich auf die Milchstraße zu bewegt. In Rund 300.000 Jahren soll er diese Galaxis erreichen. Um einen Schwarm zu schützen, der rund 1. Mio. Jahre vor Christus in der Milchstraße eintreffen soll, erinnern sich die Mächtigen an die 36 Völker der Schwarmerbauer. Rund eine Million der Querionen erhielten humanoide Körper und ließen sich auf einem Planeten der Milchstraße nieder (siehe auch Barkoniden, Petronier oder Oldtimer).

Um den Suprahet zu stoppen errichteten die Petronier 7 Fallen, die sogenannten Weltenwälle. Das Wüten der supraheterodynamischen Existenz wird erst von den lange Zeit nur als Oldtimern bekannten Wesen gestoppt. Anstatt in einer Überladungszone zu vergehen, verbinden sich die Hyperenergien 1,115 Mio. Jahre v.Chr. zu materiell stabilen Massen. Die überwiegende Masse des Suprahets wird als Riesenplanet Herkules im Herkules-System gefangen. Ein verschwindend geringer Teil des Suprahets verschwindet (Molkex). Daneben entstehen aus der Masse des Suprahets einige erstaunliche Lebensformen, wie z. B. die Schreckwürmer, Harno oder die Dancer vom Planeten Pulsa.

Der Suprahet erwacht durch eine gravitationsenergetische Stoßfront, hervorgerufen durch Geräte der Apasos. Ursache für die Aktivierung der Geräte war die Zerstörung eines Zellaktivators am 04.12.2326 auf Eysal.

Terranern und Arkoniden gelingt es im Januar 2327 durch Einsatz einer Gravitationsbombe den Planeten Herkules, und damit den Suprahet, in den Hyperraum zu schleudern.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-197, 420, 2142, PR-2193, JMC-3
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): Torsten Orth - Erstellt: 03.01.2004 - Letztes Update: 01.06.2008