Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Rudimentsoldat
Transparentes Pixel

Wie die Terraner erst später erfahren, handelt es sich bei den Rudimentsoldaten um ein Ergebnis genetischer Versuche mit den Überlebenden der JOURNEE (mehr dazu siehe JOURNEE, Inquisition der Vernunft, Reich Tradom).

Beim Rudimentsoldaten selbst handelt es sich um eine Masse, die aussieht wie ein Gehirn. Die Aufteilung in zwei Gehirnhälften und die charakteristische Fältelung der Großhirnrinde lassen nur den Schluss zu, dass die Rudimentsoldaten menschlichen Genen entstammen.

Statt des Rückenmarks geht das Stammhirn in einen aus künstlichen Fasern bestehenden Strang über, der in dem Sockel unterhalb des "Aquariums" verschwindet.

Das Geschöpf schwimmt üblicherweise in einer Art Aquariumskugel, in einem wasserklaren Medium, die so groß wie eine Melone (von rund 50 cm Durchmesser) ist. Die Kugel steht auf einem neunzig Zentimeter hohen, silbernen Sockel. Im unteren Teil des Sockels sind die Umrisse zahlreicher miniaturisierter Schaltungen (u.a. Waffensysteme) zu erkennen. Für die Dauer von acht Stunden kann ein Rudimentsoldat von dem Versorgungssockel getrennt werden. Danach benötigt ein Rudimentsoldat unbedingt Nährstoffe oder er geht zugrunde.

Jeder Valenter an Bord eines AGLAZAR-Schiffes spürt sofort, dass das Gehirn über starke paranormale Kräfte verfügt. So stark, dass ein Nicht-Mutant den Gewebeklumpen in seinem Aquarium wahrnehmen kann. Auch Terraner und andere Milchstraßenbewohner bemerken diese Ausstrahlung. Zu den paranormalen Kräften gehört neben starken suggestiven Kräften auch die stark ausgeprägte Fähigkeit begrenzte Pararealitäten zu erschaffen (durch Verschiebung des Realitätsgradienten).

Nur ein Rudimentsoldat vermag die extrem schädlichen Ausstrahlungen der AGLAZAR-Aggregate teilweise zu kompensieren. Jeder AGLAZAR hat deshalb einen Rudimentsoldaten an Bord, der besonders den Befehlshaber und seine Offiziere beschützt.

Durch seine Anwesenheit kann ein Rudimentsoldat die Verweildauer der Valenter in den Katamaren des Reiches Tradom auf bis zu vier Monate strecken. Mehrere Rudimentsoldaten vermögen gar die Auswirkungen der AGLAZAR-Aggregate vollständig abzuschirmen. In solchen Schiffen werden auch ausgesprochene Fernexpeditionen möglich.

Die übergroßen Gehirne werden durch Kloning reproduziert. Während das menschliche Kleinhirn über das fünffache Potential des Großhirns verfügt, liegt die Packungsdichte der Nervenzellen des Kleinhirns eines Rudimentsoldaten noch um einiges höher. Rudimentsoldaten verfügen über einen eigenen Willen, eine tiefgehende Konditionierung sorgt dafür, dass Befehle der Inquisition befolgt werden. Kern der Konditionierung ist ein Biochip auf nanotechnischer Basis, der im Gehirn implantiert ist (Anmerkung: Der Innere Aufbau des Sektors, der die Konditionierung enthält wird in PR-2161, Seite 21/22 genau beschreiben.).

Eine Folge der zum Teil massiven genetischen Experimente ist eine Krankheit an der alle Rudimentsoldaten leiden. Ohne ein Dopamin-Präparat, welches die Krankheit für einige Monate aufhält, sind die Rudimentsoldaten nicht überlebensfähig. Gleichzeitig aktiviert das Medikament die besonderen Fähigkeiten der Rudimentsoldaten [PR-2160, Seite 16]. Nimmt die Wirkung des Medikaments ab, verringern sich die Fähigkeiten und die Kraft des Rudimentsoldaten. Erhält er in diesem Fall nicht schnellstens das Medikament stirbt der Rudimentsoldat.

Wegen des beeinflussten Wachstums der Zellen, ist es nicht möglich aus der Gehirnmasse einen Körper für einen Rudimentsoldaten zu züchten.

Mit dem Angriff auf Kaaf wird die Produktionsstätte der Rudimentsoldaten ausgeschaltet. Fortan wird es keine Rudimentsoldaten mehr geben.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-2126, 2127, 2160, 2161, 2186, 2194, PR-Glossar 2161
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee, Torsten Orth - Erstellt: 19.10.2003 - Letztes Update: 01.06.2008