Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Rakane, Blo
Transparentes Pixel

Der Haluter weicht von der Durchschnittsgröße seines Volkes, die immerhin 3,50 Meter beträgt, um gut fünfzehn Zentimeter nach unten ab. Mit 3,35 Metern ist er also ungewöhnlich klein. Der wichtigste Unterschied zu seinen Artgenossen ist allerdings die Hautfarbe: Da Rakane keine Farbpigmente besitzt, ist er weiß - nicht schwarz wie die anderen Haluter. Blo Rakane besitzt darüber hinaus nicht die Fähigkeit, seine Körperkonsistenz zur Festigkeit von Terkonit-Stahl zu verwandeln. Rakane ist damit ein extrem verletzlicher Haluter. Sein Körpergewicht liegt bei nicht mehr als 31 Zentnern, obwohl er ausgewachsen ist. Sein Gebiss besitzt nicht die Härte, damit Steine zu zerkleinern. Er kann nicht mehrere Stunden ohne Luft im Vakuum überleben, sondern er würde der Dekompression zum Opfer fallen.

Seine körperlichen Defizite, die ihn allerdings immer noch jedem anderen Wesen in der Milchstraße überlegen machen, gleicht Rakane durch überlegene geistige Fähigkeiten aus. Haluter haben immer schon als glänzende Wissenschaftler gegolten - deren Nachteil lediglich in einem gewissen Mangel an Kreativität lag. Blo Rakane weist diesen Mangel nicht auf. Längst gilt er als wichtigster halutischer Wissenschaftler der Gegenwart und rangiert zu einem sozial zentrales Element in der halutischen Gesellschaft. Rakane unterscheidet sich auch in seiner Mentalität um eine Nuance von den übrigen Halutern. Rakane wird viel schneller aus eigenem Antrieb initiativ. Von den übrigen Halutern wird Blo Rakane als eine Art Anführer akzeptiert [PR-2124, Seite 14].

Blo Rakanes schwarzer Kugelraumer, der hundert Meter durchmisst, trägt den Namen ZHAURITTER.

Gegenüber Außenstehenden, wie zum Beispiel Bré Tsinga, zeigt Rakane oftmals ein auffallend abweisendes Verhalten, bis er weis das er der Person vertrauen kann [PR-2148, Seite 20]. Bei der Lösung eines wissenschaftlichen Problems kümmert ihn die politischen Entwicklungen kaum.

Sein Verhalten könnte zum Teil mit seiner Herkunft erklärt werden:

Als Monos die Milchstraße eroberte, verschlug es Blo Rakanes Elter Aro Zeis in eine 20 Mio. Lichtjahre entfernte Galaxis (Anmerkung: wurde bisher namentlich nicht genannt.). Hier gebar Zeis den weißen Haluter (Anmerkung: Es muss in der Galaxis besondere physische und hyperphysische Bedingungen geben. Ansonsten wären Rakanes körperlichen Defizite nur mit einer spontanen Mutation zu erklären.). Bevor Zeis starb, machte er seinen Nachkommen noch mit den Grundzügen der halutischen Zivilisation vertraut. Aufgewachsen ist Blo Rakane jedoch alleine, ohne weiteren halutischen Einfluss. Nach einer 100jährigen Odyssee, kam Rakane im Jahr 1261 NGZ in die Milchstraße. Seitdem lebt er unter Halutern. Die Tatsache das sich der weiße Haluter unter fremdartigen Bedingungen sozialisierte, bestimmt immer noch sein Verhalten und macht ihn zu einem Sonderfall in der lockeren, aber hoch entwickelten Gemeinschaftswesen der Haluter.

Krankenhäuser haben für den weißen Haluter etwas Bedrückendes. Er verabscheut solche Einrichtungen, wohl wegen der Tatsache das Haluter so gut wie nie krank werden.

Zwischen Oktober 1311 NGZ und Frühjahr 1312 NGZ hält sich Blo Rakane meist im Forschungszentrum Merkur-Alpha auf, um an der Enträtselung der Katamare und der Rekonstruktion des PD-Panzerbrechers zu arbeiten.

Ab 10. April 1312 NGZ führt Blo Rakane das wissenschaftliche Kommando über den Suchtrupp im erbeuteten AGLAZAR [PR-2160, Seite 5].

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-2124, 2142, 2160, PR-Glossar 2124
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee, Torsten Orth - Erstellt: 07.02.2003 - Letztes Update: 01.06.2008