Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Progeron, Sargor von
Transparentes Pixel

Der Geheimdienstchef von Arkon wurde am 30. Prago der Hara 21.346 da Ark geboren; das Datum entspricht dem 6. Dezember 1212 Neuer Galaktischer Zeitrechnung. Am 25. Prago der Prikur 21.363 da Ark (26. September 1233 NGZ) legte er seinen Ark'Summia-Abschluß ab, am selben Tag wurde sein Logiksektor aktiviert; übrigens gemeinsam mit Gaumarol da Bostich und Aktakul.

Der Geheimdienstchef - offizieller Titel: Cel'Mascant - von Arkon I gilt als ein "Falke", der gerne den ultranationalistischen Kurs verschärfen würde. Der zwei Meter große Mann neigt ein wenig zur Fettleibigkeit und spricht mit leicht nasaler Stimme. Sein Gesicht ist voll und weich, er besitzt schütter gewordenes weißes Haar. Seine Bewegungen erscheinen träge und nachlässig, als gebe er sich keine besondere Mühe. Auch wenn er auf andere Menschen sehr schnell hinterhältig wirkt, ist Sargor da Progeron doch ein geschickter Diplomat, der sich seit Jahren an der Spitze des Geheimdienstes hält. Er steht im Ruf, stets absolut emotionslos zu handeln; zudem schreckt er vor nichts und niemandem zurück, vor allem wenn es darum geht, die tatsächlichen oder vermeintlichen Interessen Arkons zu verteidigen. Auf seinen Ideen beruht das Versteckspiel um Mirkandol. (Erstmals beschrieben in PERRY RHODAN 1921.)

Seine Familie entstammte der "zweiten Reihe", Sargors Vater Krocrat trug nur den Titel eines Doms Zweiter Klasse, galt aber als gewiefter Taktiker und Stratege, der sich zur Zeit der Ark'Summia seines Sohnes an die Spitze eines der miteinander konkurrierenden Celista-Dienste hochgearbeitet hatte.

Als der alte Leiter der Tu-Ra-Cel, die zur Dachorganisation der Geheimdienste geworden war, 1277 NGZ eines unnatürlichen, auf Machtkämpfe zurückgehenden Todes starb, wagte Bostich I, es erstmals offen, die Empfehlungen seiner "Ratgeber" im Kristallpalast, letztlich den Willen der Khasurnmeisterin Dimeria Ta-Senkara zu ignorieren. In halboffizieller Runde führte er den Tod des Geheimdienstchefs auf interne Intrigen innerhalb der Celistas zurück; er wollte nicht jene, die den hohen Würdenträger auf dem Gewissen hatten, durch eine Beförderung für ihre Teilnahme an dem Komplott belohnen.

Niemand widersprach, als der Imperator in eigener Herrlichkeit Sargor da Progeron berief. Dieser hatte sich zuvor in Geheimgesprächen, in Erinnerung an die gemeinsame Ark'Summia-Zeit, aber auch aus persönlichem Ehrgeiz, von vornherein auf Bostichs Seite gestellt: Als "Bluthund des Imperators" war er Bostich I. verpflichtet, sonst niemandem. Er war der mächtige und gefürchtete Anführer der Kralasenen geworden, die anfangs nur seine persönliche "Garde" stellten und nun auf Bostich I. eingeschworen wurden - ein Mann, der anfangs in seinem geheimen Hauptquartier auf dem fernen Planeten Trumschvaar residiert hatte, bis er zum Geheimdienstchef von Arkon I ernannt wurde.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-Glossar 1924,2066
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee - Erstellt: 03.09.2002 - Letztes Update: 01.06.2008