Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Monkey
Transparentes Pixel

Der ehemalige TLD-Agent wurde am 29. Januar 1243 NGZ auf Oxtorne geboren gehört zum Volk der Oxtorner. Als Umweltangepasster ist er bei einer Schulterbreite von rund 1,20 Metern 1,99 Meter groß. Bei einer Schwerkraft von 1 Gravo wiegt er rund 750 Kilo, seine Hautfarbe ist Oliv, sein Kopf absolut kahl.

Der Agent verlor bei einem Unfall verlor sein Augenlicht. Aufgrund des besonderen Metabolismus der Oxtorner konnten die Augen nicht durch ein Klonverfahren ersetzt werden. Statt dessen trägt Monkey zwei anthrazitfarbene Implantate; sie sind lidlos, kreisrund und durchmessen vier Zentimeter. Monkey hat über diese Implantate die Möglichkeit zuschaltbarer Mikroskop- Teleskop- und Infrarotfunktionen. Zudem können Szenen gespeichert und jederzeit wiederholt werden.

Bevor der TLD-Tower in die Galaxis DaGlausch versetzt wurde, gehörte Monkey zur streng geheimen Abteilung Null; er hat eine spezielle "Killer-Laufbahn" durchlaufen. Monkey wenigen Äußerungen zu dem Thema lässt sich entnehmen, dass die Abteilung Null niemals einen Mord begangen hat, er aber bei der entsprechenden "Notwendigkeit" nicht gezögert hätte, einen Mord zu begehen.

Anfangs hatte er in der Gruppe um Perry Rhodan gewissermaßen die Funktion eines Aufpassers inne, dazu hatte ihn Gia de Moleon, die Chefin des Terranischen Liga-Dienstes, eingesetzt. Monkey ist mentalstabilisiert.

Bei Rhodans Zophengorn-Expedition und bei der Eroberung der SOL bewährte sich Monkey gleich mehrfach, danach schloss er sich den Freiwilligen an, die Rhodan bei der Reise mit der SOL begleiten wollen. Die Kompetenz des humorlosen Einzelgängers wird nicht in Frage gestellt; aufgrund seiner nüchternen Art und seiner unbekannten Vergangenheit hat er sich bislang aber keine Freunde gemacht. Monkey handelt pflichtbewußt und zielorientiert, auch wenn er dafür über Leichen gehen würde. Sein wahres Wesen verbirgt er sehr gut und sehr tief in sich [PR-2148, Seite 28]. Monkey ist und bleibt ein Eisblock, dem alle mit gehörigem Respekt begegnen. Für den Oxtorner gibt es immer nur ein Weiter, kein Verweilen und keinen Blick zurück [PR-2166].

Nach Monkeys Rückkehr in die Milchstraße entstand unter seiner Leitung die Neue USO, eine schlagkräftige Agentenorganisation nach altem Vorbild.

Am 09.06.1291 NGZ erhielt er von Lotho Keraete, dem Boten von ES, einen Zellaktivatorchip (den von M. Vandemar), der ihm die relative Unsterblichkeit gewährt. Seine erste Reaktion war, das abzulehnen (Haensel-Definition). Seit Januar 1292 NGZ fungiert er als Chef der USO.

Nach seiner Rückkehr von Paricza verfolgt er Trah Rogue bis nach Trokan. Am 29/30.12.1311 NGZ kommt es vor dem Pilzdom zum Showdown zwischen dem Konquestor und dem Oxtorner. Monkey durch die 20 Kronenzackenmessern Rogues schwer verletzt, schafft es aber trotzdem eine Flucht des Konquestors über die Brücke zu verhindern. Er zerquetscht Trah Rogue mit seinem Körpergewicht [PR-2127, Seite 58].

Anfang März 1312 NGZ hat sich der Oxtorner schon so weit von seinen Verletzungen erholt, dass er als Pilot eines Paradimjägers am Kampf ums Sternenfenster teilnehmen kann [PR-2149].

Am 11.04.1312 NGZ geht Monkey zusammen mit Alaska Saedelaere auf Trokan durch einen Zeitbrunnen und erreichte den Schwarm Kys Chamei.

Ihre unterschiedlichen Auffassungen ist einer der Gründe, weshalb sie während dieser Zeit eine höfliche Distanz zu einander wahrten. Monkey ist der Einstellung, dass der Einsatz von Gewalt grundsätzlich schon früher gerechtfertigt ist, während Saedelaere, als ein Mann des Friedens, gewaltlose Lösungen bevorzugt.

Mitte April 1312 NGZ betreten die beiden die LEUCHTKRAFT, als das Schiff auf Eolix II liegt. Monkey bringt aus der Pararealität der LEUCHTKRAFT einen Lamuuni mit. Ursprünglich gehörte der Lamuuni Samburi Yura, die den Vogel verstieß, als dieser an Bord der LEUCHTKRAFT seine Fähigkeit der Niveauteleportation verlor. Gegen Monkeys Willen beschließt der Lamuuni, dass der Oxtorner sein neuer Herr ist. Die in der Pararealität erhaltenen organischen Augen fordert Samburi Yura zurück. Monkey muss wieder mit den Implantaten vorlieb nehmen.

Von Eolix II kommen Monkey und Alaska Saedelaere per Zeitbrunnen zum Planeten Ord Agenda.

Monkeys Lamuuni, von Hismooms mentaler Macht angezogen, wechselt am 26.05.1312 NGZ zum Kosmokraten über.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-2126, 2127, 2149, 2159, 2166, 2176, 2180, 2198, PR-Glossar 1959, 2015, PRK-2157
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee, Torsten Orth - Erstellt: 03.09.2002 - Letztes Update: 01.06.2008