Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Merkosh
Transparentes Pixel

Jabosh yl Karatsch, wie er eigentlich heißt, stammt aus dem Volk der Oproner. Dieses stammt aus der Galaxis Maasbar, eine den Terranern unbekannte Milchstraße.

Der Körper des Oproners ist überschlank und 2m groß. Die Haut ist transparent, weshalb Merkosh auch den Beinamen "der Gläserne" hat. Durch die Transparenz seiner Haut kann man Merkoshs Aderngeflecht deutlich, sowie die inneren Organe teilweise sehen. Merkoshs Körper ist sehr nachgiebig, so dass der Oproner in der Lage ist seine Glieder miteinander zu verknoten. Seine Extremitäten sind lang und dünn, sechszehig und -fingrig. Zwischen Fingern und Zehen kann man deutlich die Überreste von Schwimmhäuten erkennen.

Er geht in einem Stelzschritt, wenn Merkosh will, kann er sich lautlos bewegen. Oproner bewegen sich schneller als Terraner. Für seine Begriffe muss sich Merkosh langsam bewegen, wenn er sich der Geschwindigkeit eines Terraners anpasst.

Der Hals ist 8 cm lang und beweglich. Merkoshs runder Schädel durchmisst 35 cm und ist haarlos. Es ist zu keiner Mimik fähig. Wegen der halbtransparenten Schädelknochen schimmert das Gehirn durch (besonders bei einseitiger Beleuchtung). Die lidlosen Augen sind kugelrund (Durchmesser 6 cm) und von dunkelgrüner Farbe. Anstelle von Ohren haben Oproner Ohröffnungen die an den Schädelseiten sitzen. Sie können nach Belieben mit Hautlappen verschlossen werden.

Anstatt eines Mundes hat Merkosh einen Rüssel, den er nach Belieben völlig in die Mundpartie einziehen oder trompetenförmig ausfahren kann. Oproner fahren den Rüssel aus, wenn sie Nahrung aufnehmen wollen. Auf voller Länge ausgefahren ist Merkoshs Rüssel 20 cm lang, die Trichteröffnung durchmisst ca. 7 Zentimeter.

Merkosh ist ein Mutant. Ursprünglich besaß er die Fähigkeit der Traummeditation. Sie befähigte ihn ohne weitere Hilfsmittel durch die Zeit zu reisen. Während seiner letzten Zeitreise verlor er diese Fähigkeit. Dafür wurde er zu einem Frequenzwandler.

Fährt der Oproner nun seinen Rüssel aus, wandelt sein Gehirn normale Energien in fünfdimensionale Intervallenergie um. Mit dem Rüssel kann er diese gezielt abstrahlen.

Weil er dabei gleichzeitig trompetenartig hochfrequente Schallfronten ausstößt, bezeichnet Merkosh diese Fähigkeit als "Böse Stimme". Spricht er normal, hat er eine quitschende Stimme. Stets schwankt die Tonlage, so dass man meinen könnte der Oproner wäre im Stimmbruch.

Nicht immer hat sich Merkosh im Griff. Manchmal handelt er impulsiv, ohne nachzudenken.

Nach seiner Aussage war er auf seinem Heimatplaneten ein geachteter Mann. Als einziger war er dazu in der Lage aus eigener Kraft in die Vergangenheit zu reisen. Als er einen vierten Zeitsprung unternahm, wurde ihm dies zum Verhängnis.

Der im Sol-System deponierte Zeitläufer fing den Oproner ein. Merkosh wurde aus dem Zeitstrom gerissen und zur Goldenen Spindel befördert (Dabei verlor er die Fähigkeit der Zeitmeditation, als er von Sextadimfeldern eingefangen wurde.). Von hier aus wurde der Oproner, per Transmitter, weiter zu Ovarons Geheimdepot auf dem Titan gebracht.

Später stößt Roi Danton zu dem Oproner. Nachdem sie sich anfangs belauern, schließen sie sich zu einer Zweckgemeinschaft zusammen. Gemeinsam beobachten sie den ersten Vorstoß der terranischen Zeitexpedition in Richtung Geheimdepot (16. Juni 196.584 v.Chr.), nehmen aber keinen Kontakt auf. Am 23. Juni 196.584 v.Chr. beobachten sie auch die Ankunft Ovarons.

Als der Ovaron der Zeitexpedition zusammen mit Perry Rhodan am 28. Juni 196.584 v.Chr. das Geheimdepot betritt stoßen sie auf Roi Danton und Merkosh. Mit den Nullzeideformator reist Merkosh ins Jahr 3434.

(Anmerkung: Es könnte sein, dass Merkosh eine kleptomanische Veranlagung hat. Während seiner Gefangenschaft mit Michael Rhodan hat er die Angewohnheit herumliegende lose Gegenstände "einzusammeln". Merkosh selbst sagt dazu er sei "krybscher".)

Obwohl eine Hypnoschulung in Interkosmo nur schwach anschlägt, bemüht sich der Gläserne eifrig die Verkehrssprache der Milchstraße zu lernen.

Merkosh nimmt an der Expedition der MARCO POLO nach Gruelfin teil. Im November 3437 gehört er zu dem Forschungsteam, dass sich mit den Datenspeichern des Archivplaneten Molakesch beschäftigt.

Merkosh begleitet Ovaron und Perry Rhodan Mitte Februar 3438 zu einem weiteren Test in den unterirdischen Stützpunkt auf First Love. Hier zerstört er VASA 81103. Als die Takerer den Planeten angreifen, gerät er, zusammen mit den anderen Begleitern, in die Gefangenschaft des Taschkars. Alle Gefangenen werden nach Takera gebracht. Mitte März 3438 können die Gefangenen von Takera fliehen.

Merkosh gehört dem Einsatzteam an, dass Mitte April 3438 Perry Rhodan, Ovaron und Atlan auf Erysgan unterstützen soll.

Mitte April 3442 dringt er unter Saedelaeres Kommando mit der GEVARI Mitte April 3442 in den Schwarm ein. Am 01.05.3442 teleportiert ihn Gucky zusammen mit Saedelaere und Corello in die Burg des schwarzen Dämons Magallion.

Als Besatzungsmitglied der GEVARI, die am 21.06.3442 in Richtung Intern-Alpha startet, nimmt er an verschiedenen Einsätzen auf Intern-Alpha und Pförtner teil.

Unter Atlans Kommando führen Saedelaere, Tolot, Toronar Kasom, Tschubai, Lloyd Wyt, Kotschistowa, Merkosh, Paladin IV und Lord Zwiebus mit der AYCROM am 03.11.3442 ein Ablenkungsmanöver durch. Dabei wird das Museumsschiff noch am gleichen Tag einem Schiff der schwarzen Dämonen aufgebracht und nach Tester transportiert.

Nach einer Reihe von Tests und Kampfsituationen wird das Einsatzkommando gefangengenommen. Am 10.12.3443 kehrt das Team per Transmitter nach Imperium Alpha zurück.

Merkosh nimmt am Einsatz auf Yatnokan teil. Das Team landet am 21. Januar 3443 auf dem Planeten. Die Rückkehr zur MARCO POLO erfolgt am 02.02.3443.

Anfang Februar 3443 landet ein Einsatzkommando, zu dem auch der Oproner gehört, auf Harda-Hardy, um die Wirkung der Psi-Strahlung auf die Karduuhls zu beobachten.

Als dem karduulschen Parlamentär Mitte März 3443 Zutritt zum Sol-System gewährt wird, ist Merkosh seiner der Wächter.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-447, 448, 459, 471, 486, 533, 541, 542, 551, 559, 560, 563
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): Torsten Orth - Erstellt: 17.12.2005 - Letztes Update: 01.07.2008