Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
H'ay, Dao-Lin
Transparentes Pixel

Die Kartanin wurde im Jahr 400 NGZ in der Galaxis Pinwheel (M33) als Mitglied einer der Großen Familien geboren. Sie ist 1,88 Meter groß, schlank, anmutig und elegant. Ihr Körper sieht absolut humanoid aus. Die rassiermesserscharfen Finger- und Zehenkrallen kann sie ein- und ausfahren. Ein schmaler, silberfarbener Fellstreifen verläuft von der Stirn bis tief in den Nacken. Die Augen mit den senkrecht geschlitzten Pupillen sind groß und klar, ihre Farbe ähnelt einem Goldtopas. Das Gesicht selbst ist nur bedingt menschlich, eher katzenähnlich. Es besitzt keine ausgeprägten Wangenknochen, dafür eine flache, breite Nase, die in eine kurze Schnauze übergeht, die der einer Hauskatze ähnelt. Dao hat keine Lippen, dafür kleine, aber spitze und scharfe Zähne. Gesicht und Hände sind von einem kurzen, sehr zarten, hellen Flaum bedeckt. Der übrige Körper hat denselben hellen Flaum, aber etwas länger und dichter. Dao verfügt im Gegensatz zu Hauskatzen über keinen Schwanz. Geruchssinn, Gehör und Optik sind besser als bei Menschen.

Sie tritt ruhig, höflich und zurückhaltend auf. Mittels ihrer latent vorhandenen, schwachen empathischen Fähigkeiten ergründet sie schnell den Charakter anderer; das Gegenüber hat dann das Gefühl, als würde sie auf den Grund seiner Seele blicken.

Biografie

Nach ihrer Ausbildung wurde Dao-Lin-H'ay Protektorin und war zuständig für den Paratau-Abtransport aus Fornax. Dabei geriet die Kartanin erstmals in Kontakt mit den Terranern - damals auch durchaus in Form von Kämpfen.

Im Juli 430 NGZ wurde sie von der "Stimme von Ardustaar" gerufen, um das Kommando über die neue UMBALI-Fernraumerflotte der Kartanin zu übernehmen, mit denen sie die Galaxien der Mächtigkeitsballung Estartu erreichen sollte. Auf dem Planeten Hubei legte sie den Grundstock für die erste Kartanin-Kolonie in Estartu, erschloss weitere Planeten und trieb das Projekt LAO-SINH zügig voran, ehe sie selbst als eine der Wissenden berufen wurde, die die Geschicke der Kartanin aus dem Hintergrund regierten.

Nach dem Ende der Wissenden und der Großen Kosmischen Katastrophe blieb Dao-Lin-H'ay 695 Jahre in einem Stasisfeld gefangen.

Nach der Befreiung der Milchstraße von der Monos-Diktatur wurde sie zur Galaktischen Rätin von Hangay und zur Vertreterin aller ehemaligen Kansahariyya-Völker im Galaktikum ernannt.

Am 21. Mai 1174 NGZ erhielt Dao-Lin-H'ay von ES im biologischen Alter von 69 Jahren den Zellaktivatorchip. In den folgenden Jahren fungierte sie als Galaktischer Rat für die Kartanin.

Die Kartanin verliebte sich in den unsterblichen Terraner Ronald Tekener. Im Jahr 1180 NGZ begannen sie eine Lebensgemeinschaft. Gemeinsam arbeiten sie fortan für die Einheit Hangays und Ardustaars. Während Dao-Lin-H'ay häufiger in Ardustaar tätig war, agierte Tekener vermehrt auf Vinau und in Hangay, um den Bund der zweiundzwanzig Völker (Kansahariyya) zu festigen. Letztlich gelang es, die Kartanin beider Galaxien in eine feste Koalition zu bringen.

Nachdem ihre Arbeit in Hangay getan war, schloss sie sich der zweiten "Coma-"Expedition an die Große Leere an und agierte auch in Hirdobaan.

Während der turbulenten Ereignisse rund um die Entstehung der Koalition Thoregon reiste sie an Bord der GILGAMESCH 1290 NGZ nach Chearth und von dort aus 1291 NGZ in den PULS. Sie stieg um auf die SOL und reiste mit ihr in die Vergangenheit der Galaxis Segafrendo, wo sie Zeuge der Geburt von ES wurde. Beim Rückflug wurde die SOL nach Dommrath versetzt, wodurch die "Gegenwart" mit Datum vom 23. Februar 1304 NGZ erreicht wurde (verbunden mit einem Zeitsprung für die SOL-Besatzung, die auf diese Weise 13 Jahre verlor).

Von 1304 bis 1311 NGZ reiste sie nach Wassermal zu den Pangalaktischen Statistikern, um 1312 NGZ in das Erste Thoregon im Mahlstrom der Sterne vorzudringen. Nach der Vernichtung der Brücke in die Unendlichkeit und dem Ende der Superintelligenz THOREGON begann für die SOL am 27 Mai 1312 NGZ der Heimflug zur Milchstraße.

Im Jahr 1325 NGZ kehrte sie in die Milchstraße zurück, um sie 1330 NGZ wieder zu verlassen. Sie und Ronald Tekener fungierten als Expeditionsleiter des jüngsten Fluges der SOL und sollten auskundschaften, wie es um die potenzielle Negasphäre stand, deren Entstehung nicht nur von den Pangalaktischen Statistikern angekündigt, sondern auch von THOREGON bestätigt worden war. 1330/1331 NGZ fand eine Untersuchung des galaktozentrischen Schwarzen Lochs von Hangay (Athaniyyon) statt; geortete Tasterimpulse, die vom 19 Lichtjahre entfernten System der orangefarbenen Riesensonne Duff ausgingen, führten auf die Spur der Sonnenlicht-Stationen.

Am 11.September 1331 NGZ musste die SOL infolge des Hyperimpedanz-Schocks auf Ultrablau notlanden. Dort knüpfte Dao-Lin-H'ay gute Beziehungen zu den ansässigen Graukartanin und verliebte sich in deren Oberhaupt Ron-Sha-R'itt, was zum Bruch mit Tekener führte.

Als 1342 NGZ die SOL vor einem Verband TRAITORS aus dem Ultra-System fliehen musste, kehrte Dao-Lin-H'ay auf die SOL zurück, verließ sie aber 1344 NGZ nach Meinungsverschiedenheiten über ihr weiteres Vorgehen an Bord der Hypertakt-Solonium-Space-Jet X-1, um die Hangay-Völker bei ihrem Untergrundkampf gegen die Terminale Kolonne zu unterstützen.

In den Folgejahren spielte sie eine wichtige Rolle bei der Entstehung der Neuen Kansahariyya, die als Bündnis gegen die Truppen des Chaos gedacht war. Schließlich wurde sie Kontaktwald-Sprecherin auf dem Segmentplaneten Quamoto.

Ende Dezember 1344 NGZ geriet Dao-Lin-H'ay beim Vorstoß zur Station Schwinge-von-Raffat im Segarenis-Haufen in Gefangenschaft, aus der sie erst 1346 NGZ befreit werden konnte; seitdem ist sie an Bord der RICHARD BURTON.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-Glossar 2164, 2417
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee, Torsten Orth - Erstellt: 03.09.2002 - Letztes Update: 26.02.2009