Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Cova, Bossa
Transparentes Pixel

Er wurde im Jahr 3358 geboren. Cova hat eine braune, fast schwarz wirkende Hautfarbe. Er ist durchtrainiert und ein Hüne von einem Mann.

Der Reeder überlebte eine Expedition zum Geisterplaneten Vurla. Er wurde von Tipa Riordan mit einem Raumboot von Vurla gerettet. Bei dieser Gelegenheit nahm ihm die Piratin den größten Teil des Irgansul-Schatzes ab. Unter dem Pseudonym "Coron Walden" verfasst er danach den Roman "Die schwarzen Feuer von Vurla" (Vor der Verdummung).

Er ist der Schwager von Menesh Kuruzin (siehe MARCO POLO).

Seit dem Einsetzen der Verdummungsstrahlung lebt der ehemals reiche Reeder Bossa Cova zusammen mit zwei Frauen an Bord seines Flaggschiffs MACABONO. Den Verdummten führt seine Abenteuerlust immer wieder nach Trade City. In den Ruinen der Metropole findet er zwei Kinder, Io und Sarkh. Zusammen mit ihnen kehrt er am 09.07.3441 in sein "Schloss" (das Flaggschiff) zurück. Die Kinder spielen mit den Anlagen des "Schlosses". Daraufhin startet das Raumschiff mit Bossa Cova an Bord. Im All erhält Cova einen Großteil seines Verstandes zurück. Als latent immune Person benötigte der Reeder nur verschiedene Anstöße (Reize), um gegen die Verdummungsstrahlung immun zu werden. Am Rettungspunkt SQUARE SEVEN stößt er auf Patulli Lokoshan, den er aus der Gefangenschaft der verdummten Biopositronik befreit.

Über die Transmitterstraße gelangt Bossa Cova am 02.11.3441 nach Terra. In Imperium-Alpha wird er bereits von Danton und Deighton erwartet. Kurz darauf mimt er einen Kurier der GOOD HOPE II. Ein Trick, der Shilter, Vigeland und Frascati veranlasst, die auf Olymp ausgesetzten Ertruser wieder an Bord zu nehmen.

Bossa Cova und Patulli Lokoshan werden am 12.12. Dezember 3441 für kurze Zeit Millionen Jahre in die Vergangenheit von Olymp versetzt. Hier haben sie Kontakt mit dem vermissten Erbgott der Lokoshans. Nachdem Lullog seine Botschaft überbracht hat, schickt er die beiden Menschen zurück in die Gegenwart. Der Freifahrer begleitet Lokoshan nach Last Hope. Sie erreichen die Sonne Bolo am 18.12.3441. Beim Anflug auf Last Hope registrieren sie Kampfhandlungen zwischen den Verteidigungsanlagen und gelandeten Raumschiffen. Sie selbst werden in den frühen Morgenstunden des 19.12. 3441 zu einer Notlandung gezwungen.

Am 06.01.3442 übernimmt Bossa Cova das Kommando über einen Personentransporter, mit dem verdummte Wissenschafter von Last Hope zur Hundertsonnenwelt gebracht werden. Das Raumschiff startet am 10.01.3442 von Last Hope.

Cova unterstellt sich schließlich Rhodans Kommando. Nachdem ihn Rhodan zugesicherte das der verliehene Dienstrang nur eine Formalie für die Zeit der Zusammenarbeit sei, akzeptiert Cova die Einstufung als Major der Solaren Flotte.

Anfang März 3442 geht Cova in einen Sondereinsatz mit Gucky. Ziel ist ein Wabenschiff der Gelben Eroberer.

Bossa Cova bringt Dalaimoc Rorvic im Oktober 3442 dazu, sich und das CYD-Kommando freiwillig zum Einsatz auf Albemarl zu melden.

Ende 3442 stattet Bossa Cova dem Planeten Kamash einen Besuch ab. Er beschließt hier den Rest seines Lebens zu verbringen.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-502, 514, 520, 526, 550, 568
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): Torsten Orth - Erstellt: 01.04.2007 - Letztes Update: 01.07.2008