Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Anrath, Heiko
Transparentes Pixel

Ein Terraner der eine große äußerliche Ähnlichkeit mit Perry Rhodan aufweist, Haar- und Augenfarbe sind anders. Geboren im Jahr 2399, arbeitet der Ingenieur als Schaltmeister im Pumpenwerk Sahara XI, bei New-Tripolis. Seine Arbeit verrichtet er äußerst korrekt. So groß die äußerliche Ähnlichkeit zu Perry Rhodan ist, so gering ist die Ähnlichkeit der Persönlichkeit. Anrath ist zwar intelligent und fleißig, aber auch übertrieben ängstlich. Er gilt als Sonderling, der das Leben viel zu ernst nimmt und lebt sehr zurückgezogen. Wegen seiner Komplexe hat er bisher keine Beziehung gehabt. Der Ingenieur ist seelisch sehr instabil, weswegen seine Handlungen nicht genau vorhergesagt werden können.

Am 20.01.2436 täuscht man seinen Mord vor, Anrath selbst wird von Männern der SolAb zum Mond gebracht. Moralische Verpflichtung und Trotz bringen Anrath dazu dem Plan zuzustimmen, sich als neuer Doppelgänger Rhodans ausbilden zu lassen. Durch kosmetische Operationen und biochemische Mittel wird Anraths Äußeres dem von Perry Rhodan völlig angeglichen. Anrath erhält eine Attrappe eines Zellaktivators, diese strahlt Impulse aus, die denen des echten Aktivators ähneln. Ein Armbandgerät an seinem linken Arm sendet Rhodans Individualimpulse aus, vervollständigt damit die Tarnung.

Gnadenlose psychologische Schulungen sollen ihn auf seine Aufgabe vorbereiteten, zusätzlich wird ihm ein breites Wissen per Hypnoschulung vermittelt. Anrath weigert sich jedoch instinktiv seine alte Persönlichkeit aufzugeben, und das gelernte umzusetzen. Trotz aller Bemühungen der Psychologen zeigt er bis zu seinem ersten Auftritt nur wenig von dem Verhalten Rhodans.

Anrath darf selbst keine Entscheidungen treffen, sie werden ihm von Mercant und Bull diktiert. Allerdings wird Anrath über alle Ereignisse unterrichtet, um immer auf den neuesten Stand zu sein.

Am 02.02.2436 bleibt ihm nichts anderes übrig, als vor den aufgebrachten Administratoren zu sprechen. Auf seinem Weg zum Rednerpult vollzieht sich bei Anrath ein innerer Wandel. Während der Rede wird er zu einem perfekten Doppelgänger Rhodans. Anrath hält selbst einer oberflächlichen Untersuchung durch 20 Administratoren stand. Nach dem Ende seines Auftritts fällt er wieder in die seelische Verfassung vor seinem Auftritt zurück. Seelisch und körperlich zermürbt verbringt er die nächste Zeit auf seinem vermeidlichen Flaggschiff.

Mit der Zeit entwickelt Anrath erstaunlich viel Selbstvertrauen, wodurch er die Rolle des Perry Rhodans nun überzeugend spielt. Obwohl er nach wie vor nicht über Rhodans Persönlichkeit verfügt [PR-351, Seite 7, 2.Spalte], unternimmt er alles in seiner Macht stehende um überall zu helfen. Durch die stete Belastung graben sich die Linien in seinem Gesicht tiefer ein, was ihm einen harten, unnachgiebigen Ausdruck verleiht [PR-356, Seite 22].

In den letzten Wochen hat sich Anrath so sehr in seine Rolle als Rhodan hineinversetzt, dass er jede Beziehung zu seiner früheren Identität verliert. Selbst in seiner Freizeit versteht er sich als Rhodan. Gegenüber Rhodans engsten Mitarbeitern entwickelt er immer größeren Hass, da sie darüber informiert sind, dass er nicht der wirkliche Rhodan ist, und ihm sein Verhalten vorschreiben. Ihnen gegenüber zeigt sich Anrath misstrauisch und wird immer launenhafter [PR-370, Seite 18].

Anfang Oktober 2436 hält sich Heiko Anrath an Bord von OLD MAN auf. Agenten des akonischen Energiekommandos erfahren von seiner Rolle, dringen zu ihm vor. Eine von ihnen verabreichte Droge führt zusammen mit den ständigen seelischen Belastungen dazu, dass Anrath ihr willenloses Werkzeug wird. Für kurze Zeit übernimmt Anrath als Rhodan den Befehl über OLD MAN. Bull, Tifflor und Mercant lässt er verhaften.

Mit der Rückkehr Perry Rhodans wird Anrath für die Akonen nutzlos und wird von ihnen getötet.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-330,351,356,370
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): Torsten Orth - Erstellt: 12.09.2001 - Letztes Update: 01.06.2008