Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Atlan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Valschein
Transparentes Pixel

[A-490]: Der Magier von Oth ist ein unscheinbarer, stark zurückhaltender Mann, der völlig leidenschaftslos wirkt. Allein wenn er seiner Tätigkeit als Bildermagier nachgeht, blüht er auf und entwickelt überraschendes Temperament.

[A-491]: Er ist ohnehin kein Hüne von Gestalt, eher klein und schmächtig, mit krausem Schwarzhaar und heller Haut. Unter dem Haar sitzt ein Paar mattbrauner Augen, die meist zusammengekniffen sind oder sehr wehmütig dreinschauen. Das schmale Gesicht ist von den Entbehrungen und Anstrengungen eines kargen Künstlerlebens geprägt. Er trägt weiße, langschäftige Stiefel.

[A-490]: Die Tätigkeit Valscheins als Bildermagier beschränkt sich nicht auf das Erstellen oder Rekonstruieren von Kunstwerken, vielmehr ist er ein Meister des Entschlüsselns und Übersetzens von Geheimbotschaften oder der Rekonstruktion unvollständig erhaltener Texte. Er ist auch ein genialer Stratege, der aus kleinsten Hinweisen, die Taktik seiner Gegner ermitteln kann. Ebenso erstaunlich ist die Begabung aus scheinbar unbedeutenden Hinweisen am Tatort eines Verbrechens, den exakten Hergang der Tat und das Profil des Täters zu erstellen. Dies schützt ihm im August 2650 jedoch nicht vor einer Entführung durch die Vollstrecker.

[A-378]: Im November 2649 n.Chr. trifft der Bildermagier Valschein aus der Großen Barriere von Oth in der FESTUNG ein. Atlan hofft mit seiner Hilfe die Bruchstücke des Parraxynts wie ein Puzzle zusammensetzen zu können und so das Geheimnis um Pthors Herkunftsgeschichte zu lösen.

[A-379]: Zu diesem Zweck läßt der Arkonide alle auf Pthor greifbaren Parraxynte in die FESTUNG bringen. Doch nicht alle Sammler dieser wertvollen Artefakte zeigen sich kooperativ. So stößt Atlans Anfrage, ob er seine Parraxynte dem Bildermagier Valschein für dessen Experimente zur Verfügung stellen möchte, beim Odinssohn Heimdall auf entschiedene Ablehnung. Um seinen Schatz in Sicherheit zu bringen, entschließt er sich, die Parraxynte in einer Grotte am Taamberg zu verstecken. Kaum daß er und Körbel die Artefakte verladen haben, taucht der gestrandete Kroloc Mayza Fell auf und greift an. Heimdall siegt nach langem Kampf, dank der Unterstützung von Dellos aus der FESTUNG, die kurze Zeit später mit den Parraxynten im Gepäck wieder abreisen.

[A-450]: In den folgenden Monaten geht der Bildermagier vollständig in seine Aufgabe auf und vergißt alles um sich herum. Er ignoriert die zeitweilige Besetzung Pthors durch Scuddamoren, Trugen und Ugharten und hält sich auch aus dem vom Schwarzschock verursachten Machtkampf der Magier von Oth heraus. Selbst das Oberhaupt der Magier Copasallior wird von ihm rüde aus dem Labor geworfen.

[A-490]: Allein durch die Entführung wird seine Arbeit um wenige Tage verzögert. Allerdings muß Valschein dem enttäuschten Atlan mitteilen, daß es nicht genügt die zueinander passenden Parraxyntteile herauszufinden und aneinander zu pressen. Ein Kraftfeld unbekannter Natur wirkt einem einfachen Zusammensetzen des Parraxynts entgegen. Wer es dennoch versucht, wird im harmlosesten Fall mit Stromschlägen bestraft.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  A-378, 379, 450, 490, 491
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): Bernd Labusch - Erstellt: 21.08.2005 - Letztes Update: 01.06.2008