Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Atlan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Synk, Sator
Transparentes Pixel

[A-389]: Orxeyaner und selbsternannter Held von Pthor. Er findet erstmals Eingang in die Geschichte des Weltenfragments, als er zusammen mit den Gordy Binoos, als Kommandant der Luft- und Landstreitkräfte Pthors, im Jahre 2649 n.Chr. die Verteidigung des Dimensionsfahrstuhls gegen die Invasion der Krolocs aus dem Korsallophur-Stau leitet. Synk ist nur drei Fingerbreit größer als eineinhalb Meter und so breitschultrig wie hoch. Ein feuerroter Bart, der fast das gesamte Gesicht bedeckt und bis zur Brust reicht, gibt ihm das Aussehen eines wütenden Kobolds. Seine Augen funkeln hellblau. Seine Stimme ist fest, dunkel und ruhig, womit sie im Widerspruch zu seinem vorlauten und stets mißtrauischen Wesen steht. Wenn Sator Synk sich ungerecht behandelt fühlt oder allgemein über Mißstände klagt, verfällt er in endlose Monologe.

[A-393]: Eine besondere Haßliebe verbindet ihn mit den Robotbürgern von Wolterhaven. Seit dem Sieg über die Invasoren ist eine Abordnung dieser Maschinenwesen beständig als Leibwache in seiner Nähe und erträgt es stoisch, wenn sie von Sator Synk für seine zahlreichen Mißgeschicke verantwortlich gemacht wird. Wobei das Pech förmlich an den Hacken des Orxeyaners zu kleben scheint. Ende des Jahres 2649 n.Chr. begibt er sich mit dem Herrn Bediennark und seinen Robotdienern an Bord der WOLTERBOOT, die ihm zum Planeten Wolterziel führt. Die Robotbürger an Bord des Kleinraumschiff sehen sich dazu gezwungen, ihre eigene Existenz zu opfern um Sator Synk zu retten. Für den Orxeyaner ein traumatisches Erlebnis, das sein weiteres Verhalten gegenüber Roboter prägt.

[A-414]: Nur wenige Monate später im Februar 2650 n.Chr. stellen die Robotbürger von Wolterhaven Sator Synk eine neue Leibwache zur Verfügung, die "Robot-Guerillas" um den Robotdiener Diglfonk. Als das Weltenfragment die Schwarze Galaxis erreicht und im Marantroner-Revier halt macht, erwachen Wommser und Leenia. Die geheimnisvolle Frau hört den "Ruf der Höheren Welten", der vom Kollektiv der Höheren Welten ausgeht. Seit dort der Dunkle Oheim herrscht, hat das Kollektiv keine Kontrolle mehr über die Schwarze Galaxis, dies soll sich durch die Aktivitäten Leenias ändern. Zunächst rettet sie nur dem "Helden von Pthor" das Leben, der sich ebenso unsterblich, wie unglücklich in sie verliebt. Leenia erwidert diese Gefühle nicht, sie ist nur an ihren Auftrag interessiert. Dennoch weicht Sator Synk über Monate nicht von ihrer Seite, soweit die Umstände es zulassen.

[A-496]: Im August 2650 n.Chr. benötigt Synks Heimatstadt Orxeya einen neuen Bürgermeister, dessen Titel allgemein das "Gewicht von Orxeya" lautet. Um das Amt streiten sich der jähzornige Kaufmann Braker Hoyt und die übergewichtige Gastwirtin Gandel Gars. Gandel ist seit vielen Jahren mit Sator Synk verlobt, woran der Held von Orxeya eher weniger gern erinnert wird. Nachdem Sator mit einem Zugor abstürzt und stationärer Pflege bedarf, wird er von Gandel Gars nach Orxeya entführt und zur Eheschließung mit ihr gezwungen. Kurze Zeit später wird Sator Synk in Abwesenheit zum "Gewicht von Orxeya" gewählt.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  A-389, 393, 414, 496
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): Bernd Labusch - Erstellt: 19.01.2005 - Letztes Update: 01.06.2008