Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Atlan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Emion
Transparentes Pixel

[Obsidian 12]: Bei dem 2,5 m langen und 30 cm durchmessenden Wurm handelt es sich um das Saqsurmaa Emion. Es war vor 546 Millionen Jahren der persönliche Adjutant Litraks, dem Kommandanten des Urschwarms Litrakduurn alias Omega-Centauri. Über sein Schicksal nach der Strandung des Schwarms als Kugelsternhaufen in der Milchstraße ist nichts bekannt.

[Lordrichter 6]: Geführt von seinem Unterbewußtsein, entdeckt Atlan im Frühjahr 1225 NGZ auf dem Planeten Maran'Thor in einem der zerstörten Sektoren von Mara IV eine alte Bibliothek, die zu einer Schatzkammer ausgebaut wurde und für die Torghan unerreichbar ist. Dort entdeckt er auf einem Podest einen geheimnisvollen schwarzen Würfel, dessen Funktion und Inhalt er nicht ergründen kann. Als Atlan ihn berührt und vom Podest nimmt, erwärmt sich der mysteriöse Kubus. Der Arkonide nimmt den Würfel auch mit, als er am nächsten Morgen, zusammen mit Kythara, die Station verläßt.

[Lordrichter 8]: Als Atlan, Kythara und Gorgh-12 mittels eines varganischen Ferntransmitter von der Welt der Feuerringe zur Varganenwelt Parkasthon flüchten, zerplatzt im Augenblick des Transmitterdurchgangs das würfelförmige Artefakt und gibt das schlauchförmige Wesen frei. Emion kommt nur kurz zu Bewußtsein, erkennt den Arkoniden als Ritter der Tiefe an, bezeichnete Atlan als seinen Herrn und fällt sofort ins Koma.

[Lordrichter 9]: Die folgende Zeit verbringt das Saqsurmaa meist im Tiefschlaf oder mit Fressen, wobei die Tischsitten des Wurms mehr als zu wünschen übrig lassen. Dafür genügen ihm auch einfache Möbelstücke oder Metallplatten als Nahrung. Emion verrät Atlan jedoch, daß der Schmiegeschirm von Litrakduurn "Dapsorgam" genannt wurde.

[Lordrichter 12]: Emion scheint auch über viele Stunden hinweg aus der AMENSOON oder dem Kardenmogher in fremde Dimensionen zu verschwinden. Welchen Tätigkeiten das Wesen in dieser Zeit nachgeht, ist unbekannt. Allerdings ist es das Saqsurmaa, das in seiner bislang größten Aktion, die von der explodierenden Psi-Quelle Murloth freigesetzten Energien förmlich in sich aufsaugt.

[Dunkelstern 12]: In die Ereignisse in Dwingeloo I greift Emion nicht ein. Sollte er sich bis zuletzt in irgendeiner Form an Bord des Kardenmoghers aufgehalten haben, so dürfte er inzwischen nicht mehr am Leben sein. Der Kardenmogher von Parkasthon wurde am 21. Juli 1225 NGZ an Bord der Anaksa-Station unter herabstürzenden Brocken aus Schwarzer Substanz begraben und zur Explosion gebracht.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  Obsidian 12; Lordrichter 6, 8, 9, 12; Dunkelstern 12
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): Bernd Labusch - Erstellt: 17.07.2005 - Letztes Update: 01.06.2008